Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: GTA: The Ballad of Gay Tony - Preview für Xbox 360

Kopf runter!

Dass sich die kreativen Köpfe bei Rockstar North auch gern von populären Fernsehserien wie »The Shield« inspirieren lassen, zeigt die Mission mit dem Namen »For the Man who has Everything«. Hier gilt es, im Auftrag eines milliardenschweren Immobilienhais einen Geldzug zu überfallen. Wir treffen uns auf einer Großbaustelle (die einigen noch aus Niko Bellics-Abenteuer bekannt sein sollte) mit dem Baulöwen, der eine Menge Dreck am Stecken hat, und fahren in einem riesigen gelben Protz-Bentley zu einer Eisenbahnbrücke. Bevor es losgeht drückt uns Yusuf -- so der Name des Milliardärs -- lächelnd eine der neuen Waffen in die Hand: eine Schrotflinte mit Explosivgeschossen, die selbst die dickste Kevlarweste in Fetzen schießen kann. Allerdings bleibt keine Zeit, das gute Stück auszuprobieren, denn wir wollen ja den Zug nicht verpassen, der mit hoher Geschwindigkeit unter der Brücke hindurchzischt. Ohne Rücksicht auf Leib und Leben springen wir von der Brücke auf einen Waggon und hechten hinter den herumstehenden Kisten in Deckung. Dank der enormen Durchschlagskraft der Pump Gun sind Wachen und Scharfschützen kein Problem. Dumm nur, dass wir in den intensiven Deckungsgefechten vergessen, auf unsere Umgebung zu achten und auf die harte Tour lernen müssen, dass selbst ein Eisenschädel wie Luis Lopez einer tief hängenden Eisenbahnbrücke nichts entgegenzusetzen hat.

Viel zu tun!

Nachdem wir uns durch vier Missionen gekämpft haben lässt sich schon jetzt sagen, dass die Entwickler von Rockstar North deutlich an der Action-Schraube gedreht haben. Aber Rockstar wäre nicht Rockstar, wenn es auch Abseits der Handlung nicht Einiges zu tun gäbe. So dürfen sich Freunde des virtuellen Extremsports auf ein Base-Jump Minispiel freuen, das absolutes Suchtpotential besitzt. Wer schon immer davon geträumt hat, einen Club zu managen, liegt bei Gay Tony ebenfalls richtig. Auf Wunsch kümmert ihr euch als Geschäftsführer um verwöhnte Stammkunden, sorgt für volle Tanzflächen oder versorgt die versnobte Klientel mit allerlei Pülverchen und Pillen. Natürlich begegnet ihr im Verlauf der Geschichte auch alten Bekannten, etwa einem gewissen Motorrad-Rocker oder Nico Belic. Im Gegensatz zu The Lost & Damned kreuzen sich die Handlungsfäden der drei GTA IV-Geschichten (Bellic, Klebitz, Lopez) nicht nur sporadisch, sondern enden in einem gemeinsamen bombastischen Finale, das keine Fragen offenlassen wird. Wir gehen davon aus, dass es auch neue Mehrspieler-Modi und einige neue Songs geben wird, jedoch konnten wir aus Jochen & Jochen keine Infos zu diesen Themen herauskitzeln. Wer keinen Online-Zugang besitzt, kann sich die beiden Episoden The Lost & Damned und GTA: The Ballad of Gay Tony auch unter dem Namen Episodes from Liberty City beim Spielehändler seines Vertrauens holen.

2 von 3

nächste Seite



Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Gamescom Together

Alle News, Videos und Spiele

Alle Infos zur gamescom

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen