Halo Infinite-Entwicklung bleibt turbulent: Studio Head verlässt 343 Industries

Wie Bloomberg berichtet, hat Chris Lee, der die Entwicklung von Halo Infinite bei 343 Industries leitete, das Studio verlassen und sieht sich nach einer neuen Herausforderung um.

von Tobias Veltin,
29.10.2020 08:15 Uhr

Der Master Chief muss sich bis zu seinem ersten "richtigen" Series X/S-Auftritt noch ein wenig gedulden. Der Master Chief muss sich bis zu seinem ersten "richtigen" Series X/S-Auftritt noch ein wenig gedulden.

Halo Infinite hätte ursprünglich zum Launch der Xbox Series X/S erscheinen sollen, doch es kam anders: Nach einer vor allem in technischer Hinsicht sehr verhalten aufgenommenen Gameplay-Präsentation wurde der Titel im August auf das Jahr 2021 verschoben, außerdem wurde bekannt, dass es bei der Entwicklung generell holprig laufen würde.

Und ob der Titel aktuell in ruhigere Gewässer steuert, bleibt abzuwarten. Denn wie Jason Schreier von Bloomberg berichtet, hat Studio Head Chris Lee, der bei Entwickler 343 Industries als Verantwortlicher das Gesamtprojekt überwachte, das Studio verlassen.

Das bestätigte Lee gegenüber Bloomberg. Er sei von der Rolle zurückgetreten und schaue sich nun nach anderen Möglichkeiten um. Er glaube daran, dass das Team dennoch ein "großartiges Spiel" abliefern werde, für ihn sei es aber ein richtiger Zeitpunkt, zurückzutreten.

Übernimmt ein Halo-Veteran die Nachfolge?

Chris Lee, seit 2008 im Unternehmen, war 2016 in die Studio Head-Rolle gewechselt, ist also weg, wer übernimmt jetzt das Kommando? Eine offizielle Nachfolgelösung hat 343 Industries noch nicht bekannt gegeben, es könnte aber sein, dass Joe Staten diesen Part übernehmen könnte.

Staten, der bereits bei Bungie an den ersten Halo-Spielen mitgearbeitet hatte, war vor ein paar Monaten installiert worden, um mit dem Team die Singleplayer-Kampagne des Spiels auf Vordermann zu bringen, was insbesondere bei langjährigen Halo-Fans als gute Nachricht aufgefasst worden war.

Nur sporadische Infos seit der Verschiebung

Mit der Verschiebung von Halo Infinite im August versiegte auch der Informationsfluss, den sich viele Fans für den Titel versprochen hatten. Seitdem gelangten nur sporadisch Informationen ans Licht der Öffentlichkeit, meist über den offiziellen Blog der Entwickler veröffentlicht. So gab es letztens unter anderem einen kurzen Blick auf das neue Beschichtungs-System für den Multiplayer.

Halo Infinite: Promo-Aktionen zwingen Entwickler zu Multiplayer-Infos   36     2

Mehr zum Thema

Halo Infinite: Promo-Aktionen zwingen Entwickler zu Multiplayer-Infos

Ein konkretes Release-Datum für Halo Infinite gibt es bislang noch nicht. Auf den Master Chief verzichten müsst ihr aber auch auf den neuen Konsolen nicht. Microsoft kündigte erst kürzlich ein Next Gen-Upgrade für die Halo: The Master Chief Collection an.

zu den Kommentaren (51)

Kommentare(51)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.