Halo Collection hat jetzt langersehnte Option, Community meckert trotzdem

Im Zuge der Halo: CE-Veröffentlichung für den PC hat auch die Xbox-Version ein Update bekommen. Und das hat es in sich.

von Tobias Veltin,
07.03.2020 11:31 Uhr

Die Halo: The Master Chief Collection beinhaltet fast alle Shooter mit dem inoffiziellen Xbox-Maskottchen. Die Halo: The Master Chief Collection beinhaltet fast alle Shooter mit dem inoffiziellen Xbox-Maskottchen.

Auch mehr als fünf Jahre nach Veröffentlichung wird die Halo: The Master Chief Collection für die Xbox One noch mit Updates versorgt. Aktuell profitieren Xbox-Zocker von der Veröffentlichung der einzelnen Halo-Teile für die PC-Version der Master Chief Collection, denn die entsprechenden Updates bekommt auch die Version für die Microsoft-Konsole.

Und der aktuelle Patch, der im Rahmen des PC-Releases von Halo CE Anniversary veröffentlicht wurde, hat es wirklich in sich.

Warum? Zunächst einmal, weil er mal wieder ziemlich groß ist. Satte 60 GB Speicherplatz werden von dem Update in Beschlag genommen, plant also etwas Wartezeit ein.

Diese Wartezeit lohnt sich aber. Zumindest für Halo 1-Nostalgiker, die nach dem Aufspielen des Patches eine tolle Überraschung erleben werden.

Original-Sounds für den Multiplayer

Denn nach dem Update findet ihr im Einstellungs-Menü eine zusätzliche Soundoption, mit der ihr zwischen dem Audio des "richtigen" Combat Evolved" und dem der Anniversary Edition umschalten könnt.

Hintergrund: In der Anniversary-Ausgabe von Halo 1 gab es lediglich die überarbeiteten und angepassten Sounds wie Waffeneffekte im Multiplayer zu hören. Viele Fans vermissten "ihre alten Sounds" und wünschten sich deswegen wohl aus Nostalgiegründen eine Option, die originale Multiplayer-Audiountermalung einzustellen.

Jetzt klingt Halo 1 im Multiplayer auf Wunsch also so, wie man es von der ersten Xbox in Erinnerung hat.

Community freut sich, meckert aber trotzdem

Unter dem Ankündigungs-Tweet des Updates finden sich einige erfreute Kommentare

  • "Großartig"
  • "Ich weiß eure harte Arbeit wirklich zu schätzen"
  • "Danke"

Der Großteil der Antworten hat allerdings einen negativem Tenor, der allerdings mit anderen Dingen zusammenhängt

  • "60 GB? Macht ihr Witze?"
  • "Ich hatte fast einen Herinfarkt, als ich die Update-Größe gesehen habe"
  • "Was ist mit den Grafik-Problemen?"
  • "Ich hoffe, sie haben den Koop endlich gefixed"
  • "Ich will Crossplay"
  • "Könnt ihr bitte Forge für Invasion fixen?"

Link zum Twitter-Inhalt

Kaum ist also ein ersehntes Feature da, werden direkt die nächsten gefordert. Die Master Chief Collection kommt diesbezüglich allerdings auch aus keiner einfachen Historie. Denn insbesondere zu Beginn war insbesondere der Multiplayer-Modus des Spiels gelinge gesagt "kaputt". Ewige Ladezeiten, Disconnects und vieles mehr vermiesten Online-Multiplayer-Fans die Collection.

Entwickler 343 Industries wurde zunächst stark für die zurückhaltende Kommunikationspolitik kritisiert, besserte aber stetig nach und behob nach und nach die größten Patzer. Wirklich "fertig" wird das Mammutprojekt aber anscheinend nie, die fordernde Community ist geblieben.

Trotz aller Querelen ist die Master Chief Collection auch weiterhin die wohl beste Shooter-Sammlung, die ihr für Geld kaufen könnt. Warum das so ist, verrate ich euch im Test.

Halo: The Master Chief Collection im Test - Die Religion hat ihre Bibel   128     0

Mehr zum Thema

Halo: The Master Chief Collection im Test - Die Religion hat ihre Bibel
zu den Kommentaren (18)

Kommentare(18)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.