Die neue Halo 3-Map in der Master Chief Collection hat das Feuer in mir wieder entfacht

Seit ein paar Wochen gibt es in der Master Chief Collection eine neue Map für Halo 3 - über 13 Jahre nach dessen Erst-Release. Tobi hat probegespielt und ist hin und weg.

von Tobias Veltin,
02.05.2021 14:00 Uhr

In Halo 3 gibt es seit kurzem eine neue Map. In Halo 3 gibt es seit kurzem eine neue Map.

Ich spiele immer noch regelmäßig die Halo: The Master Chief Collection. Nicht nur aus Nostalgiegründen und Sympathie für die Halo-Spiele, sondern auch, weil Entwickler 343 Industries die Collection regelmäßig mit Updates oder sogar komplett neuen Spielen versorgt, wie etwa Halo: Reach vor knapp anderthalb Jahren. Das hielt mein persönliches "Halo-Feuer" stets auf gutem, aber nicht unbedingt herausragendem Niveau. Sparflamme sozusagen.

Der April 2021 hat das geändert. Denn dort gab es ein echtes Novum in der Master Chief Collection. Denn die Entwickler:innen fügten der Shooter-Sammlung eine komplett neue Multiplayer-Karte hinzu. Um genau zu sein, handelt es sich um die Map "Wasserfall", die ursprünglich Bestandteil vom Free2Play-Spiel Halo Online sein sollte, welches aber wiederum nie veröffentlicht wurde. Seit einigen Wochen gibt es die Map also in Halo 3 in der Collection - knapp 14 Jahre nach dessen Release - und kürzlich konnte ich ein paar Runden darauf spielen.

Und was soll ich sagen? Ich bin hin und weg.

Das liegt gar nicht mal unbedingt an der Kartenqualität, denn die würde ich eher als "solide" beschreiben. Die Multiplayer-Partien finden auf einer Forschungsstation statt, die an den Rand eines gewaltigen Eisbergs gebaut wurde. Es gibt Katapulte (Man Cannons), mehrere Etagen und der Eis-Look ist grundsätzlich ziemlich gut gelungen. Nein, der Grund, warum mich "Wasserfall" geradezu in Ekstase versetzt hat, ist ein anderer.

Tobias Veltin
@Frischer Veltin

Tobi hat einen signifikanten Zeitanteil der ersten zehn 2000er-Jahre in die Halo-Spiele gesteckt. Halo: Combat Evolved war damals für ihn der Kaufgrund für die erste Xbox, seitdem begleitet er die Serie stets sehr genau. Halo 3 befindet sich in seiner persönlichen Halo-Top 3, weswegen er sich über die Neuveröffentlichung der Wasserfall-Karte sehr gefreut hat.

Eine Map als Zeitmaschine

Denn beim Erkunden der Map habe ich mich wie in einer Zeitmaschine in die Jahre 2007/2008 zurück katapultiert gefühlt. Damals war es nämlich für meine Kumpels und mich ein Fest, die einzelnen Karten zuerst einmal "trocken" abzulaufen und die wichtigsten Örtlichkeiten festzustellen.

Wo gibt es beispielsweise Möglichkeiten, Gegnern in die Seite zu fallen? Welche Namen will man bestimmten Orten geben? Und wo sind die Powerwaffen, deren Kontrolle in den ersten Halos enorm wichtig für einen Sieg sind?

Und so schaut die neue Halo 3-Map "Wasserfall" aus. Und so schaut die neue Halo 3-Map "Wasserfall" aus.

Genau dieses Gefühl und diese Überlegungen sind in mir wieder hochgekommen, als ich über die Map lief und mir jede Ecke ausführlich anguckte. Es war eine kleine Reise in die Vergangenheit und fühlte sich in dem Moment einfach unglaublich gut und wie nach Hause kommen an.

Und in dem Moment realisierte ich auch vollständig, dass es sich hier tatsächlich um einen KOMPLETT NEUEN Halo-Inhalt handelt. Denn seit die letzten Karten für Halo 5: Guardians veröffentlicht wurden, ist es schon eine ordentliche Zeit her.

Gebt mir mehr davon!

Das Resultat dieses Nostalgieschocks: Ich wollte mehr. Mehr Maps, mehr Erkunden, mehr Halo. Das Feuer brannte in diesem Moment lichterloh, zumindest bis zu dem Moment, als mir klar wurde, dass es bis zum Release des nächsten Halo - Infinite - noch ungefähr ein halbes Jahr hin ist.

Aber genau deshalb ist "Wasserfall" meiner Meinung nach neben den regelmäßigen Inside Infinite-Updates auch ein weiterer hervorragender Appetizer für den kommenden Shooter. Denn es wird spannend zu sehen sein, wie die Maps in Halo: Infinite aussehen werden und inwiefern sie sich eventuell an Klassikern aus der Halo-Geschichte orientieren.

Halo Infinite - Wird kein echtes Next-Gen-Spiel und wir sind trotzdem heiß drauf! 20:28 Halo Infinite - Wird kein echtes Next-Gen-Spiel und wir sind trotzdem heiß drauf!

Der Release der Wasserfall-Map triggerte bei mir also sowohl das Nostalgie- als auch das "Ich will mehr davon"-Zentrum. Und war genau aus diesen Gründen eine tolle Idee von 343 Industries, die sich in der Zukunft gerne wiederholen darf. Um das Feuer wieder richtig lodern zu lassen.

Falls ihr die Halo: The Master Chief Collection übrigens noch nicht gespielt haben solltet: Macht das bitte unbedingt. Denn eine derart umfangreiche, sowie liebevoll und detailliert aufgemachte Shooter-Sammlung werdet ihr nicht oft finden. Nicht umsonst ist die Collection für mich und uns eines der besten Xbox One-Spiele aller Zeiten. Die wichtigsten Infos lest ihr in meinem Test zur Halo: The Master Chief Collection.

Habt ihr die neue Map schon gespielt? Und ging es euch vielleicht so wie mir? Schreibt es mir in die Kommentare!

zu den Kommentaren (26)

Kommentare(26)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.