GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Mit deinem Account einloggen.

Seite 2: Inversion - Gears (mit) ohne Schwerkraft

Schwerenöter

Die Schießereien in der Schwerelosigkeit eröffnen völlig neue Möglichkeiten für den Mehrspieler-Modus. Die Schießereien in der Schwerelosigkeit eröffnen völlig neue Möglichkeiten für den Mehrspieler-Modus.

Etwas später haben wir uns ein wenig Freiraum geschaffen, die verbleibenden Aliens haben sich etwas zurückgezogen und wir können mit der Gravitationskanone herumspielen. Wir visieren einen der Felsen am Boden an und feuern einen blauen Strahl auf ihn. Im selben Moment hebt sich der Gesteinsbrocken auf etwa zwei Meter über den Boden und bleibt dort schwerelos stehen. Beim nächsten Versuch ziehen wir einen anderen Felsen an uns heran und schleudern ihn dann mit Schmackes auf die Aliens im Hintergrund. Als nächstes versuchen wir uns an etwas größerem -- einem Auto. Auch das erhebt sich, als ob es aus billigem Plastik besteht. Dass es aber sehr wohl seine Tonnen auf die Wage bringt, zeigt sich, als wir auch die Karre mit großem Getöse gen Gegner pfeffern. Wir gruschen weiter in den Waffen und finden eine Art Granate, die gleich die ganze Umgebung um eine Etage nach oben versetzt. Der Vorteil: Gegner, die gerade befördert wurden, brauchen eine kurze Zeit, bis sie sich wieder orientieren können. Das nutzen wir natürlich schamlos aus.

» Inversion - Trailer ansehen

Blöd ist allerdings, dass auch die Lutadore diese Waffen nutzen (klar, ist ja auch deren Technologie …) und auch wir deshalb das ein oder andere Mal etwas hilflos im Raum rudern. Mit Hilfe der Strahlenkanone können wir uns aber immerhin an Objekte heranziehen, die Schutz bieten. In einem weiteren gezeigten Abschnitt dient die Strahlenmethode sogar als generelles Fortbewegungsmittel: Da in dem Level keine Schwerkraft existiert, schweben die zerstörten Gebäude, Trümmer, Autowracks und auch die Gegner planlos umher -- ein sehr cooles Szenario!

Wandhüpfer

Mit schwerem Kanonenfeuer zerstören wir peu á peu die gesamte Gebäudefront. Mit schwerem Kanonenfeuer zerstören wir peu á peu die gesamte Gebäudefront.

Dingen und Gegnern die Schwerkraft zu nehmen ist aber noch lange nicht alles, was Inversion zu bieten hat. Manchmal verschiebt sich im Spiel auch einfach die Anziehungskraft. Ein Beispiel: Wir laufen über den verstaubten Asphalt einer Schnellstraße, umgeben von ausgebrannten Fahrzeugen und Trümmerhaufen. Wir befinden uns mitten im Gefecht mit den Lutadore, als wir auf einmal von den Beinen gezogen werden, schräg nach oben abheben und etwas hart wieder landen -- auf einer Hausfassade. Die Kamera dreht sich entsprechend mit und das Gefecht mit den Außerirdischen geht weiter: Wir nutzen die Werbeschilder an der Hauswand als Deckung. Solche Szenen wird es in Inversion öfter geben, erklärt uns White. Abgefahren.

Dass Inversion das Shooter-Genre neu erfindet, bezweifeln wir. Allerdings hebt sich das Spiel (sprichwörtlich) von seinen Genrekollegen ab -- und das durchaus positiv: Auf die Frage hin, ob die ganze Sache mit der Gravitation denn irgendwie wissenschaftlich erklärbar sei, antwortete White nur knapp: »Nö, aber macht es denn Spaß? Ja!«. Recht hat er.

2 von 3

nächste Seite


zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.