Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Fazit: Landwirtschafts-Simulator 17 im Test - Schweine machen die Kuh nicht fett

Fazit der Redaktion

Jonas Gössling
@jogel91
Auf dem Papier liest sich der Landwirtschafts-Simulator 17 wie ein richtig fettes Paket für Fans. Mehr lizenzierte Fahrzeuge, Züge, Schweine als neue Tierart und endlich ein Radio. Dazu kommen zahlreiche Anpassungen, die den Simulator spürbar komfortabler als die Vorgänger machen. Allerdings vergisst der Titel dabei, seine eigentlichen Kernprobleme anzugehen.

Was bringt mir eine neue Tierart, wenn sie sich bis auf Nuancen wie die alten bewirten lassen? Warum gibt es immer noch keine vernünftige Einleitung? Wo ist der technische Fortschritt? Unterm Strich spielt sich der Landwirtschafts-Simulator 17 zu sehr wie sein direkter Vorgänger, sieht ihm optisch auch noch zum Verwechseln ähnlich und bietet immer noch keine vernünftige Kampagne, die Neueinsteiger in die Welt einführt. Nach zwei Jahren Entwicklungszeit erwarte ich mehr als ein paar Neuerungen, die man auch als Update oder DLC für den Vorgänger hätte liefern können.

3 von 4

nächste Seite


zu den Kommentaren (1)

Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.