Logan Paul kauft Pokémon-Karten für $2 Mio. & plant riesiges Unboxing-Event

Der Hype um Pokémon-Sammelkarten nimmt kein Ende und sorgt dafür, dass Streamer Logan Paul stolze 2 Millionen US-Dollar für 1st Edition-Sets ausgegeben hat.

von David Molke,
04.02.2021 13:44 Uhr

Pokémon-Sammelkarten erleben einen zweiten Frühling und beispiellosen Hype, der die Preise in die Höhe treibt. Pokémon-Sammelkarten erleben einen zweiten Frühling und beispiellosen Hype, der die Preise in die Höhe treibt.

Der aktuelle Hype rund um Pokémon-Karten reißt nicht ab, im Gegenteil Die Sammelkarten erzielen immer höhere Preise und erfreuen sich größerer Beliebtheit als je zuvor. Selbst Leute, die lange Zeit nichts mit dem Pokémon Trading Card Game (TGC) am Hut haben, widmen sich nun hingebungsvoll ihrem neuen Hobby oder sehen es als Geldanlage. Beides dürfte mehr oder weniger auf den berühmt-berüchtigten Streamer Logan Paul zutreffen. Der hat in den letzten Monaten 2 Millionen US-Dollar für Pokémonkarten ausgegeben und veranstaltet riesige Unboxing-Events im Livestream.

Logan Paul gibt laut eigenen Angaben $2 Mio. für Pokémon-Sammelkarten aus

Seit einiger Zeit macht auch der Streamer Logan Paul bei der großen Jagd auf die seltensten Pokémonkarten mit. Seine Streaming-Events aus dem letzten Jahr haben so viele Zuschauer*innen angelockt, dass sich das Ganze für ihn doppelt und dreifach lohnen dürfte. Allerdings hat er den Preis für die begehrten Kartons der ersten Edition wohl auch selbst mit in die Höhe getrieben.

Während im Jahr 2007 eine entsprechende ungeöffnete 1st Edition-Box noch für rund 510 US-Dollar zu haben war, kosteten sie im September 2020 bereits 200.000 US-Dollar. Mittlerweile gehen die begehrten Kartons allerdings schon für über 300.000, manchmal sogar 400k über die Theke beziehungsweise durch das Auktionshaus. Wobei völlig unklar ist, wie viel die Karten darin tatsächlich wert sind.

2 Millionen für Pokémonkarten? Logan Paul erklärt nun in einem seiner Social Media-Beiträge, er habe in den letzten drei Monaten insgesamt stolze 2 Millionen US-Dollar für diese sechs 1st Edition-Pokémon-Kartons ausgegeben.

Dazu gehört ihm zufolge auch die "größte Transaktion seines Lebens", bei der er zwei der Boxen für insgesamt 675.000 Dollar gekauft haben soll.

Link zum Instagram-Inhalt

Der Streamer will das bisher größte Unboxing-Event mit Pokémonkarten veranstalten

Anstatt einfach nur zu warten, bis die Pokémon-Sammelkarten noch mehr an Wert zulegen, will Logan Paul sie versteigern. Zumindest zum Teil: In einem groß angelegten Streaming-Event am Pokémon-Tag (dem 27. Februar) ist geplant, 36 einzelne Karten-Sets zu versteigern. Dabei liegt das Startgebot für die Pakete bereits bei stolzen 10.000 US-Dollar.

Nach den Auktionen, die in Kooperation mit Goldin Auctions stattfinden, soll auch noch ein Unboxing-Stream abgehalten werden. Bei dieser Gelegenheit können die Käufer*innen direkt sehen, welche Karten in den Packs enthalten sind, die sie ersteigert haben, sofern sie sie wirklich öffnen (lassen) wollen. Ein PSA-Mensch soll gleichzeitig auch noch eine Einschätzung zum Wert der Karten abgeben.

Selbstverständlich hoffen die Teilnehmer*innen, die solche ungeöffneten Kartensets kaufen, dass sich darin besonders seltene und wertvolle Pokémon-Karten verbergen. Die Chance besteht natürlich, es kann aber genauso gut auch nicht der Fall sein und eine riesige Geldverschwendung darstellen. Mit sehr viel Glück finden manche vielleicht eine so teure Karte wie diese hier:

Das ist die teuerste Pokémon-Karte der Welt   9     2

Mehr zum Thema

Das ist die teuerste Pokémon-Karte der Welt

Wer war Logan Paul nochmal?

Kein unbeschriebenes Blatt: Logan Paul steht immer wieder für äußerst fragwürdige Aktionen in der Kritik. Unter anderem hat er schon verschiedenste Partnerschaften verloren, weil er beispielsweise offenbar eine echte Leiche live im Stream gezeigt haben soll. Sein kompletter Japan-Besuch war wohl alles andere als feinfühlig.

Auch mit der Ankündigung, für einen Monat lang "schwul zu werden" oder mit der Misshandlung von Tieren und rassistischen Stereotypen hat der YouTuber bereits für Kontroversen gesorgt, was seiner Popularität aber offensichtlich keinen Abbruch getan hat.

Würdet ihr über 10.000 US-Dollar für eine Pokémonkarten-Set ausgeben, von dem ihr nicht wisst, was drin ist? Wie findet ihr Logan Paul?

zu den Kommentaren (18)

Kommentare(18)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.