Lost Ark: Kommt das Diablo-MMO auch auf PS4/PS5 und Xbox?

Lost Ark bekommt aktuell sehr viel Aufmerksamkeit. Bisher gibt es das Spiel aber nur auf dem PC. Aber wie sieht es mit einer Version für PS4, PS5 und Xbox Series X/S aus?

von David Molke,
11.02.2022 14:43 Uhr

Lost Ark erfreut sich größter Beliebtheit – aber was ist das eigentlich und kommt es auch für Konsolen wie PS5 und Xbox Series X? Lost Ark erfreut sich größter Beliebtheit – aber was ist das eigentlich und kommt es auch für Konsolen wie PS5 und Xbox Series X?

Lost Ark hat lange auf sich warten lassen, ist jetzt aber endlich da – allerdings erst einmal nur auf dem PC. Dort genießt das Spiel gerade große Aufmerksamkeit und erlebt einen regelrechten Hype, weil es den meisten Erwartungen offenbar gerecht werden kann. Falls ihr euch fragt, ob der Titel auch für PS4, PS5, Xbox One und Xbox Series S/X oder gar die Switch erscheint – und was es überhaupt damit auf sich hat – seid ihr hier genau richtig.

Lost Ark genießt großen Hype auf dem PC, aber was ist das eigentlich?

Darum geht's: Lost Ark wurde vor gut sieben Jahren das erste Mal enthüllt und sah auf den ersten Blick wie eine Art Diablo aus, nur mit extrem hübscher Grafik und einigen Abwandlungen. Seitdem ist jede Menge Zeit vergangen, aber jetzt ist Lost Ark über Amazon endlich auch in Europa für den PC erschienen und direkt zu einem der meistgespielten und meistgehypten Titel überhaupt geworden. Offenbar zu Recht, wie der Test unserer GameStar-Kolleg*innen zeigt.

Was ist Lost Ark? Lost Ark sieht zwar auf den ersten Blick aus wie Diablo, Path of Exile, Grim Dawn, Wolcen oder Torchlight 2, spielt sich aber ganz anders. Die Grundlage bildet zwar auch hier ein Action-RPG, aber in erster Linie haben wir es bei Lost Ark mit einem richtigen MMORPG wie World of Warcraft, und Elder Scrolls Online zu tun.

Das heißt, ihr könnt mit vielen anderen Leuten zusammen spielen, eine eigene Festung ausbauen, jede Menge Quests erledigen und natürlich auch irgendwann im Endgame anspruchsvolle Gruppen-Raids angehen. Zwischendurch wird ordentlich gekämpft, gelootet, gegrindet und im Level aufgestiegen. Ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal dabei: Lost Ark ist Free2Play.

Hier könnt ihr euch das GameStar-Testvideo zu Lost Ark ansehen:

Lost Ark - Test-Video zum Diablo-MMO 15:44 Lost Ark - Test-Video zum Diablo-MMO

Kommt Lost Ark auch für PS4, PS5, Xbox oder die Switch?

Kurz gesagt: Das steht leider noch nicht fest. Bisher gibt es Lost Ark ausschließlich für den PC und das Entwicklerstudio hat bisher auch keine Aussagen getätigt oder Statements abgegeben, die auf eine Konsolen-Version hindeuten. Eine klare Absage gibt es aber auch nicht. Auf Nachfrage hin hieß es GamePro gegenüber außerdem lediglich, dass "momentan keine Informationen" dazu geteilt werden können.

Lange Zeit war Lost Ark erstmal nur in Korea, Russland und Japan spielbar, jetzt gab es den globalen Launch. Hier in Europa könnt ihr das MMORPG ausschließlich über Steam und am PC spielen. Solltet ihr ein Steam Deck vorbestellt haben, könnt ihr euch auch darüber auf Lost Ark freuen.

Eine Konsolen-Umsetzung ist aber nicht komplett ausgeschlossen. Sollte sich der Erfolg langfristig fortsetzt, wäre das sicher ein lukrativer nächster Schritt. Und auch ein Blick auf die anderen Spiele von Smilegate stimmen einigermaßen optimistisch: CrossfireX schafft den Sprung vom PC auf Xbox One und Xbox Series S/X und viele andere Titel sind für iOS und Android erschienen.

Bis auf Weiteres ist es aber dennoch erstmal unwahrscheinlich, dass Lost Ark für PS4, PS5, Xbox oder gar die Switch erscheint. Sollte tatsächlich ein Port in Auftrag gegeben oder beim Entwicklerstudio Smilegate selbst entwickelt werden, dürfte es zumindest noch ein paar Jahre dauern, bis der fertig ist.

Wie findet ihr Lost Ark auf den ersten Blick? Interessiert euch das MMO?

zu den Kommentaren (15)

Kommentare(15)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.