Steam Deck – Valve macht der Switch Konkurrenz mit neuem Handheld, das quasi ein tragbarer PC ist

Der tragbare PC wird in drei unterschiedlichen Modellen angeboten. Es gibt sogar eine Docking Station, die allerdings separat erworben werden muss.

von Jasmin Beverungen,
16.07.2021 09:45 Uhr

Mit dem Steam Deck können eure liebsten PC-Spiele auch unterwegs gezockt werden. Mit dem Steam Deck können eure liebsten PC-Spiele auch unterwegs gezockt werden.

Valve hat in den vergangenen Stunden das neue Handheld Steam Deck angekündigt. Das Unternehmen dürften viele von euch durch die Plattform Steam kennen, auf der zahlreiche PC-Spiele erworben und gespielt werden können. Das Steam Deck ist quasi wie die PC-Version von Steam, nur als tragbare Spielekonsole. Wir verraten euch alle wichtigen Informationen zum neuen Stern am Handheld-Himmel, damit ihr bestens über das Gerät Bescheid wisst.

Das kann das Steam Deck

Valve selbst bewirbt das Steam Deck als tragbaren PC, der im Vergleich zu anderen Handheld-Konsolen wie der Nintendo Switch eine höhere Leistung bietet. Auch die neusten AAA-Titel wie Cyberpunk 2077 sollen flüssig auf dem Gerät laufen.

Gibt es irgendwelche Voraussetzungen? Um auf dem Gerät zu spielen, braucht ihr einen Steam-Account. Solltet ihr bislang keinen haben, könnt ihr euch kostenlos einen Account erstellen.

Durch den Login mit eurem Steam-Account steht euch eure gesamte Steam-Bibliothek überall zur Verfügung. Eure Favoriten und Kollektionen, die ihr euch auf dem PC eingerichtet habt, sind in genau der Form auf der Handheld-Konsole zu finden.

Es soll allerdings auch möglich sein, andere Stores wie etwa den Epic Games Store oder Origin auf die Konsole zu laden - oder gar statt der Steam OS Windows zu installieren, wie IGN berichtet.

Einen ersten Eindruck vom Design könnt ihr durch die folgenden Bilder erhalten:

Steam Deck - Erste Bilder von Valves Konsole ansehen

Wie lange kann ich mit dem Steam Deck spielen? Der Akku des Geräts soll laut Valve für rund 7-8 Spielstunden ausgelegt sein. Allerdings gilt dies nur für das Streamen von Spielen, kleineren 2D-Spielen oder Browsern im Web. Bei größeren AAA-Titeln wird die Akkuleistung vermutlich um einige Stunden reduziert werden.

Mehr Komfort für kleine und große Hände

Das Besondere: Die Steuerung soll durch den Versatz der Joysticks und der Knöpfe viel komfortabler sein. Außerdem wurden Trackpads verbaut, durch die sich das Steam Deck durch Bewegungen steuern lässt. Somit sollen sich selbst Ego-Shooter präziser steuern lassen.

Das Gerät besitzt außerdem vier Grifftasten auf der Rückseite, die von Spielenden individuell belegt werden können. Auf der Vorderseite befinden sich neben den Analogsticks, dem Steuerkreuz und den Buttons noch 4 weitere, zusätzliche Knöpfe.

Allerdings: Das Gewicht des Handhelds beträgt rund 669 Gramm. Damit ist das Steam Deck um einiges schwerer als die Nintendo Switch mit angeschlossenen Joy Cons (rund 398 Gramm).

Auf dem Steam Deck könnt ihr übrigens auch mit Maus und Tastatur spielen. Die separat erhältliche Docking Station ist mit USB-C-Anschlüssen ausgestattet und kann über Bluetooth beispielsweise mit Gaming-Headsets verbunden werden. So könnt ihr euren Spielstil anpassen, wie ihr es möchtet.

Steam Deck in drei Modellen

Wann startet die Reservierung? Interessenten können sich das Gerät ab dem 16. Juli um 19 Uhr deutscher Zeit vorbestellen, also bereits in wenigen Stunden. Pro Kunde ist nur ein Gerät erlaubt, außerdem benötigen Interessierte ein Steam-Konto, auf dem sich mindestens ein Spiel befindet, dass vor Juni 2021 gekauft wurde.

Wer sich nicht für das Steam Deck interessiert, kann bei der Konkurrenz fündig werden. In unserem Übersichtsartikel erklären wir euch, was das neue OLED-Modell von Nintendo auf dem Kasten hat:

Nintendo Switch OLED ist offiziell: Release, Preis und alle Infos zum neuen Modell   378     0

Mehr zum Thema

Nintendo Switch OLED ist offiziell: Release, Preis und alle Infos zum neuen Modell

Das Steam Deck kann in drei unterschiedlichen Varianten bestellt werden, die sich hauptsächlich durch ihren Speicherplatz unterscheiden. Allerdings könnt ihr auch Micro SD-Karten nutzen, um euren Speicherplatz zu erweitern und Spiele von dort aus zu starten. Folgende Modelle stehen zur Auswahl:

  • 64 GB (eMMc): 419 Euro
  • 256 GB (NVMe-SSD): 549 Euro
  • 512 GB (NVMe-SSD): 679 Euro

Mit dem Preis steigt auch die Geschwindigkeit des Geräts. Das teuerste Modell besitzt zudem ein entspiegeltes und geätztes Glas.

Wollt ihr das Steam Deck kaufen? Macht mit bei unserer Umfrage!

Wann wird das Steam Deck ausgeliefert? Valve plant, das Steam Deck ab Dezember 2021 auszuliefern. Leider ist hierbei nicht garantiert, dass jeder, der ein Steam Deck vorbestellt, die Konsole pünktlich erhalten wird.

Habt ihr Interesse am Steam Deck? Oder schaut ihr euch nach anderen Handhelds um?

zu den Kommentaren (160)

Kommentare(160)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.