Max Payne-Remakes für PS5 und Xbox Series angekündigt - Ich fühl mich wieder wie 15!

Remedy und Rockstar bringen die legendären Shooter zurück auf aktuelle Konsolen und für Dennis beginnt eine Reise zurück in seine Jugend.

von Dennis Michel,
07.04.2022 08:44 Uhr

Max Payne kommt zurück und zwar als Remake für PS5, Xbox Series und PC. Max Payne kommt zurück und zwar als Remake für PS5, Xbox Series und PC.

Anfang der Woche kehrt Monkey Island zurück und nur wenige Tage später werden aus dem Nichts Remakes zu Max Payne und Max Payne 2 : The Fall of Max Payne angekündigt. Ja ist denn heut schon Weihnachten oder anders gefragt, hat mich wer in eine Zeitmaschine gesteckt und in meine Jugend zurückteleportiert? Doch bevor ich euch erkläre warum die Rückkehr in meine Jugend so fantastisch ist, hier erst einmal die blanken Fakten.

Alles Wichtige auf einen Blick:

  • Release: unbekannt
  • Plattformen: PS5, Xbox Series X/S, PC
  • Engine: Northlight Engine (Control)
  • Entwickler: Remedy Entertainment

So steht es um den Release: Laut Blog-Post von Remedy befindet sich die Entwicklung der beiden Remakes aktuell noch in der Konzepthase, bis zur Veröffentlichung kann es dementsprechend noch dauern. Ein Release vor Frühling 2024 ist daher unwahrscheinlich.

Max Payne Remakes werden vollwertige AAA-Spiele

Die Control- und Alan Wake-Macher von Remedy stemmen das Projekt jedoch nicht allein. Wie bereits bei den Originalen aus den Jahren 2001 und 2003, kommt es erneut zu einer Zusammenarbeit mit Rockstar Games, die das Projekt zudem finanzieren.

Laut Ankündigung wird es sich zudem um zwei Standalone-Veröffentlichungen handeln, die dem Budget einer "typischen Remedy AAA-Produktion" entsprechen.

Meinung der Redaktion

Dennis Michel: Auf die Frage nach dem coolsten Actionspiel rund um die Jahrtausendwende gibt es für mich nur eine Antwort: Max Payne und nochmal Max Payne. Heutzutage steht der Third-Person-Shooter vor allem für seine Bullet Time-Mechanik – und den wohl besten Fan-Song aller Zeiten – , mit der man in Zeitlupe um Ecken springen und Gegner so stylish wie nie zuvor ausschalten konnte.

Doch die Spiele sind mir noch durch einen ganz anderen Aspekt für immer im Gedächtnis geblieben und hier geht es zum einen um die so fantastische Film noir-Atmosphäre samt den stimmigen Zwischensequenzen im Comicstil. Zum anderen aber auch um Momente in der Geschichte, die wohl jedem Fan direkt in den Kopf schießen, die ich Neulingen im Max Payne-Kosmos aber nicht vorwegnehmen will.

Doch es gibt auch Bedenken um die Remakes denn bin ich ganz ehrlich, so ist Teil 3 auch durch sein Leveldesign und den Grad der Abwechslung deutlich besser gealtert. Wer als Fan noch heute bspw. via Game Pass die Originale spielt, dem fallen nach einer großen Prise Nostalgie die Schwächen ins Auge.

Remedy muss mit grandioser Optik punkten, den Wow-Effekt in puncto Story und Atmosphäre in die heutige Zeit holen und uns so stylish wie nie zuvor Kugeln ausweichen lassen. Gelingt das, werden alte Max Payne-Hasen aber auch Neulinge sicher eine ganze Menge Spaß mit den so besonderen Actionspielen haben.

Welche Erinnerungen habt ihr an die beiden Max Payne-Originale und freut ihr euch auf die beiden Remakes?

zu den Kommentaren (61)

Kommentare(61)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.