Microsoft - Update: Xbox weiterhin mit MS-Points

Bisherige Versionen von Windows 8 verwendeten Microsofts MS-Points-System als Währung. Dies wurde in der aktuellen Version zugunsten von Echtwährungen gestrichen. Bei der Xbox ändert sich erstmal nichts.

von Daniel Feith,
10.10.2012 14:57 Uhr

Xbox Live - Bald mit Echtgeld-Bezahlsystem?Xbox Live - Bald mit Echtgeld-Bezahlsystem?

Update (10.10.2012): Wie ein Microsoft-Sprecher gegenüber The Verge bekanntgab, werden MS-Points weiterhin die Währung für Inhalte im Xbox-Live-Marktplatz sein. Xbox-Inhalte können aber auch über Windows 8 erworben werden - dort wahlweise in echter Währung, also Euro, US-Dollar oder in Microsoft-Points.

Ursprüngliche Meldung: Mit dem Erscheinen für Windows 8 Ende Oktober dürfte das Ende von Microsofts hauseigener Digitalwährung, den MS-Points, eingeleitet sein. Dies berichtet das US-Magazin The Verge. In der aktuellen, finalen Version von Windows 8 werden digitale Inhalte wie Filme mit den Währungen der jeweiligen Zugriffsländer bezahlt. In früheren Versionen von Windows 8 waren noch MS-Points die voreingestellte Währung.

Zwar wird man auch zukünftig mit bereits gekauften MS-Points bezahlen können, voreingestellt sind in der finalen Windows-8-Version aber Echtgeldwährungen via Kreditkarte.

Mit einem der zukünftigen Xbox-Live-Updates dürfte Microsoft die MS-Points dann auch bei Xbox Live abschaffen. Die Umrechnung von MS-Points in die jeweilige Währung war zwar nicht weiter kompliziert (800 MS-Points entsprechen z.B. etwa 10 Euro) aber lästig. Die Konkurrenz bei Sony arbeitete von Anfang an mit echter Währung.

Bereits im Januar berichtete Inside Mobile Apps, dass die MS-Points noch 2012 abgeschafft werden.


Kommentare(14)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen