Body-Horror par excellence: Spieler zeigt ekligsten N64-Controller aller Zeiten und geht viral

Ein Spieler hat einen Nintendo 64-Controller gepostet, den ein Künstler aus Massachusetts angefertigt hat – und dieser macht auf Twitter ordentlich Eindruck bei der Community.

von Samara Summer,
30.09.2021 16:00 Uhr

Das ist der Stoff, aus dem Albträume gemacht sind (Bildquelle: Instagram). Das ist der Stoff, aus dem Albträume gemacht sind (Bildquelle: Instagram).

Na, noch nicht in Halloween-Stimmung? Das dürfte sich mit einem Blick auf diesen Controller schnell ändern. Auf Twitter hat ein Spieler den wohl ekligsten N64-Controller gezeigt, der je das Licht der Welt erblickt hat. Body-Horror aus dem Bilderbuch. Wir verraten euch mehr über das verstörende Teil.

Verstörender N64-Controller

Darum geht es: "Guten Morgen" – Das ist alles, was Evan Millar mitteilt, als er auf Twitter den wohl ekligsten Nintendo 64-Controller postet, den die Welt je gesehen hat. Das Design setzt auf perfekten Body-Horror. Aus speckig glänzender Haut starren uns statt der gewohnten Action- und A- und B-Tasten drei Augenpaare an. Dazu kommt ein weiteres großes Auge als Startknopf.

Damit nicht genug: Das D-Pad besteht aus Zähnen, die aus einem Wulst kommen. Und der Stick - Reden wir nicht drüber. Vermutlich möchtet ihr ihn lieber nicht anfassen. Durch die glänzende Textur ist es schwer vorstellbar, dass sich dieses Teil nicht glatt und schleimig anfühlt. Die künstlerische Leistung ist – egal, ob das Pad dem eigenen Geschmack entspricht – schwer zu übersehen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Wer ist dafür denn bitte verantwortlich? Wie ihr euch vielleicht denken könnt, hat hier ein Fan selbst Hand angelegt. Allerdings nicht Evan Millar, sondern Michael Adams, ein Künstler aus Massachusetts, der auf Instagram weitere Werke wie einen ähnlich angelegten PS1-Controller, ein fleischiges Quietscheentchen oder einen Donut, in dem Zähne stecken, präsentiert.

Dass das Bild gerade jetzt viral geht, passt natürlich gut, da gerade erst angekündigt wurde, dass künftig unter anderem auch N64-Spiele ihren Weg in das Switch Online-Abo finden werden. Dazu wird Nintendo selbst Retro-Controller für die Switch anbieten – etwas klassischere Modelle, versteht sich. Aber Michael Adams' Modell passt dagegen natürlich gut zur Jahreszeit, mit dem Halloween-Fest, das nur noch einen Monat entfernt ist.

Community reagiert mit morbider Faszination

Sowohl auf Evan Millars Tweet als auch auf Michael Adams' Instagram-Beitrag reagiert die Community mit einer Mischung aus Faszination und Ekel. Manche Nintendo- oder Horror-Fans haben auch gemischte Gefühle. SquallSnake kommentiert beispielsweise auf Twitter:

Das ist mit Abstand das Schlimmste, was ich je in meinem Leben gesehen habe. Gute Arbeit!

Auf Instagram fragt alamo_james007:

Das ist verstörend, aber ich kann nicht wegschauen! Ist das nur zum Anschauen oder gibt es eine Möglichkeit, einen zu kaufen?

Daraufhin erklärt Michael Adams, dass er die Controller tatsächlich verkauft, sie aber – verständlicherweise – schnell weggehen. Er kündigt jedoch an, weitere herstellen zu wollen.

Was haltet ihr von diesem Controller? Tötet es mit Feuer oder hättet ihr selbst gerne ein Exemplar?

zu den Kommentaren (14)

Kommentare(14)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.