Ehemalige Naughty Dog-Devs gründen neues Studio und arbeiten an Singleplayer-Blockbuster

Diverse Entwickler*innen von Sony, Infinity Ward und Naughty Dog gründen ein neues Studio und arbeiten an einem Story-basierten Action-Adventure aus der Third-Person-Perspektive.

von David Molke,
29.07.2021 15:28 Uhr

Einige Ex-Entwickler*innen von Sony, Naughty Dog und Infinity Ward machen jetzt ihr eigenes Ding. Einige Ex-Entwickler*innen von Sony, Naughty Dog und Infinity Ward machen jetzt ihr eigenes Ding.

Es gibt einen neuen Stern am AAA-Entwicklerstudio-Firmament. Der heißt That's No Moon und besteht aus einer ganzen Reihe an namhaften Entwickler*innen. Die kommen von Bungie, Naughty Dog, Infinity Ward oder den Sony Santa Monica-Studios und machen jetzt gemeinsame Sache. Sie setzen auf Story-Erlebnisse, die uns berühren und beschäftigen sollen und planen als erstes Spiel einen großen Blockbuster im Action-Adventure-Gewand aus der Third Person-Perspektive.

Neues Entwicklerstudio That's No Moon arbeitet an AAA-Blockbuster

Daher kommen die Devs: Das neu gegründete Studio besteht aus einigen Leuten, die bereits auf langjährige Erfahrung in diesem Business zurückblicken. Da wäre zum Beispiel der ehemalige PlayStation Visual Arts-Lead Michael Mumbauer oder Tina Kowaleski von Sony Santa Monica sowie Giant Squid. Barry Genova kommt von Bungie und Nick Kononelos war mal bei EA. Das wären natürlich nicht alle, hier findet ihr die offizielle Webseite.

Daran haben sie gearbeitet: Die Menschen hinter dem neuen Studio haben an einigen der berühmtesten und erfolgreichsten Franchises der ganzen Videospielwelt mitgewirkt. Dazu zählen zum Beispiel Call of Duty, Destiny, Fortnite, God of War, The Last of Us 2 oder Uncharted. Aber auch hier gibt es natürlich noch viel mehr Projekte.

Das haben sie vor: Das erste Spiel von That's No Moon soll ambitioniert, aufwändig und teuer werden. Dazu kommen zumindest schon mal die ersten Infos zur groben Ausrichtung. Es wird sich bei dem ersten Titel laut der Webseite um ein Singleplayer-Spiel aus der Third Person-Perspektive handeln, dass ein Action-Adventure wird. Als Creative Director tritt Taylor Kurosaki auf, Jacob Minkoff wird Director.

Die Macher*innen betonen, wie wichtig ihnen narrative Singleplayer-Spiele sind. Gameplay und Story müssen ihnen zufolge ineinander greifen und nicht getrennt voneinander existieren. Das Ziel sei, eine Erfahrung zu schaffen, die uns auch nach dem Spielen noch beschäftigt. Denkbar sei auch, die Marken später in Form von TV-Serien, Filmen oder ähnlichem zu erweitern.

Was haltet ihr von der Studiogründung? Was für ein Spiel würdet ihr machen, wenn ihr könntet?

zu den Kommentaren (19)

Kommentare(19)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.