Neue Probleme bei Uncharted-Verfilmung - Regisseur verlässt Produktion

Regisseur Shawn Levy ist nicht länger an der Produktion der Uncharted-Verfilmung beteiligt.

von Dennis Michel,
20.12.2018 12:10 Uhr

Erneut schlechte Neuigkeiten für Uncharted-Fans.Erneut schlechte Neuigkeiten für Uncharted-Fans.

Gerne würden wir an dieser Stelle zur Abwechslung kurz vor Weihnachten gute Neuigkeiten für alle Uncharted-Fans bringen. Leider macht uns "Stranger Things"- Regisseur Shawn Levy einen gehörigen Strich durch die Rechnung.

Was ist passiert? Sollte Levy die Uncharted-Verfilmung bislang als Regisseur auf die Kinoleinwand bringen, wird daraus nichts mehr. Der Film-und Fernsehregisseur ist laut The Hollywood Reporter von der Produktion zurückgetreten und widmet sich fortan einer Action-Komödie namens Free Guy.

Uncharted & The Last of Us
Die Probleme und Sorgen bei Videospiel-Verfilmungen

Die Uncharted-Verfilmung ist aktuell ohne Regisseur.Die Uncharted-Verfilmung ist aktuell ohne Regisseur.

Vor kurzem hatte sich noch Naughty Dogs Creative Director Neil Druckmann positiv über Levy geäußert. Er würde verstehen, worum es den Entwicklern der Spiele gehe. Es bleibt an dieser Stelle nur zu hoffen, dass der bereits gesuchte Nachfolger ebenfalls ein großes Verständnis für das Uncharted-Universum mitbringt.

Wenig ist bekannt: Informationen zur Verfilmung sind rar gesät. Bislang steht lediglich fest, dass der Film als Prequel zur Handlung der Videospielreihe gedacht ist und Spider-Man-Darsteller Tom Holland in die Rolle des jungen Nathan Drake schlüpft.

Lasst einfach Nathan Fillion ran

Von wenigen Monaten tauchte im Internet ein 15-minütiger Kurzfilm mit Firefly-Darsteller Nathan Fillion in der Rolle des Nathan Drake im Netz auf.

Nicht nur rein optisch passt der Schauspieler perfekt in die Verfilmung von Uncharted, auch in puncto Humor ist Fillion die Rolle des Abenteurers wie auf den Leib geschnitten.

Falls ihr den Kurzfilm verpasst habt, solltet ihr ihn unbedingt nachholen. Wir würden uns jedenfalls sehr freuen, Fillion erneut als Drake auf der Leinwand zu sehen.

Was meint ihr, sollte Nathan Fillion den Film einfach selbst drehen?


Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen