Nintendo 3DS - Verkaufszahlen um 260 Prozent gestiegen

Die massive Preissenkung für den 3D-Handheld wirkt sich positiv auf die Hardware-Absatzzahlen aus.

von Denise Bergert,
12.09.2011 09:32 Uhr

Nintendos Preissenkung für den Handheld 3DS hat sich als massiver Motor für die Verkaufszahlen erwiesen. Wie das Unternehmen heute bekannt gab, stiegen die Absätze in den USA insgesamt um 260 Prozent an. Im August wanderten 235.000 Einheiten über die Ladentheken, 185.000 davon allein in den ersten 19 Tagen nach der Preissenkung.

Auch in Japan wurde Nintendos 3DS durch den fast 50-prozentigen Rabatt an die Spitze der Hardware-Charts katapultiert. In Europa und den USA fiel die Preissenkung mit rund einem Drittel etwas geringer aus.

Der drastische Schritt erfolgte im Zuge der enttäuschenden Absatzzahlen nach dem Launch der Hosentaschen-Konsole im ersten Quartal 2011. Hierzulande ist das Gerät beispielsweise bei Online-Händler Amazon schon für 159 Euro zu haben.

zu den Kommentaren (1)

Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.