Einige Nintendo 64-Titel sind auf der Switch mit Online-Abo fast unspielbar, klagen Fans

N64-Spiele wie Mario Kart 64 und Super Mario 64 sind über das Switch Online Abo zwar spielbar, aber wohl nicht besonders gut. Input Lag und vieles mehr scheint Fans den Spaß zu verderben.

von David Molke,
26.10.2021 11:54 Uhr

Dank Nintendo Switch Online-Erweiterung können wir emulierte N64-Titel auf der Switch spielen – nur leider nicht so gut. Dank Nintendo Switch Online-Erweiterung können wir emulierte N64-Titel auf der Switch spielen – nur leider nicht so gut.

Nintendo-Fans können ab heute eine Erweiterung für das Switch Online-Abo kaufen und dann einige ausgewählte N64-Klassiker auf der Nintendo Switch spielen. Allerdings scheint das in manchen Fällen nur sehr schlecht bis fast gar nicht zu funktionieren.

Die Liste der berichteten Probleme ist lang: Titel wie Mario Kart 64 und Super Mario 64 oder Zelda: Ocarina of Time kämpfen wohl mit massivem Input-Lag, der Online-Multiplayer klappt teilweise beinahe gar nicht und eine Alternative zur damaligen Memory-Card im Controller gibt es auch nicht. Das heißt, ihr könnt bei Mario Kart 64 beispielsweise keinen Geisterfahrer für die Zeitrennen speichern.

Switch Online-Abo: Mario Kart 64, Zelda Ocarina of Time und Mario Kart 64 sind offenbar fast unspielbar

Darum geht's genau: Nintendo hat vor Kurzem endlich angekündigt, dass wir ab heute auch N64-Titel auf der Switch zocken können. Der erste Dämpfer war allerdings der Preis: Wer die Klassiker spielen will, muss nochmal 20 Euro extra für den Erweiterungspass des Abos zahlen. Jetzt können die ersten Fans loslegen und stellen ernüchtert fest, dass einige Titel wohl beinahe unspielbar sind.

Was ist das Problem? Allem Anschein nach gibt es eine ganze Reihe davon. Die Emulation der N64-Titel funktioniert wohl nur mit Abstrichen und manchmal fast gar nicht so, wie sie eigentlich soll. Wir fassen hier die größten Kritikpunkte zusammen, über die viele Fans aktuell im Internet klagen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

  • Input Lag: Offenbar leiden wohl vor allem Spiele wie Zelda: Ocarina of Time unter stark zeitverzögerter Registrierung der Eingabe. So wird präzises Timing in Titeln wie Mario Kart 64 oder Super Mario 64 unmöglich.
  • Online-Multiplayer: Mario Kart 64 online zu spielen, ist ein Kindheitstraum vieler Fans. Der geht wohl leider nicht bei allen gleich in Erfüllung. Ob es an Nintendos Netcode oder der Internetverbindung liegt, bleibt unklar, es könnte aber wohl besser laufen.
  • Speicherkarte/Sontroller Pack: Anscheinend gibt es keine Möglichkeit, die Geister-Daten in Mario Kart 64 zu speichern, wenn ihr auf der Jagd nach neuen Bestzeiten seid. Das liegt wohl daran, dass offenbar nicht daran gedacht wurde, die Speicherkarte mit zu emulieren.
  • Button-Layout: Auch die Verteilung der Knöpfe des ursprünglichen N64-Controllers auf die der Nintendo Switch-Controller sorgt für viel Stirnrunzeln. Die C-Knöpfe sind zum Beispiel mit A und B gemischt.
  • Audio-Verzögerungen
  • Framerate-Probleme
  • Textur-Probleme in Mario Kart 64
  • Musik-Probleme: Songs laufen schneller.
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Eine Auflistung des Ganzen findet ihr zum Beispiel hier auf ResetEra in einem Sammelthread. Bleibt nur zu hoffen, dass sich Nintendo den technischen Schwierigkeiten annimmt. Vor allem der Input Lag verdirbt wohl vielen den Spaß und dass es keine Möglichkeit gibt, die Geist-Daten in Mario Kart 64 abzuspeichern, wirkt einfach nur kurios. Ganz so, als wäre dieser Modus gar nicht vor der Veröffentlichung ausprobiert worden.

Habt ihr auch schon die N64-Titel auf der Switch ausprobiert? Wie sind eure Erfahrungen damit bisher?

zu den Kommentaren (109)

Kommentare(109)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.