Nintendo Switch - Hacker baut Spielstand-Sicherung ein, braucht nur zwei Wochen

Die Nintendo Switch bietet keine Möglichkeit, Spielstände in der Cloud oder auf dem PC zu sichern. Ein Hacker will das mit Hilfe eines Programmes ändern, das er Checkpoint nennt.

von David Molke,
12.04.2018 15:00 Uhr

Nintendo Switch-Spielstände lassen sich zwar auf eine andere Switch übertragen, es gibt aber keine reguläre Backup-Möglichkeit.Nintendo Switch-Spielstände lassen sich zwar auf eine andere Switch übertragen, es gibt aber keine reguläre Backup-Möglichkeit.

Die Nintendo Switch lässt uns unsere Spielstände nicht als Backup in der Cloud oder zum Beispiel auf dem PC speichern. Das bedeutet, dass im schlimmsten Fall unser Savegame verloren geht, sollten wir die Daten verlieren. Der Hacker Bernardo Giordano entwickelt gerade einen Spielstand-Manager, der das Problem lösen soll. Er hört auf den Namen Checkpoint und stellt die Weiterentwicklung des entsprechenden Programms für den 3DS dar. Bernardo Giordano verbirgt sich auch hinter dem Pokémon-Savegame-Manager PKSM.

Ankündigung mittlerweile wieder gelöscht

Die frohe Botschaft hat der Entwickler ursprünglich via Twitter verbreitet. Eigentlich sollte die neue Checkpoint-Version im Lauf des Jahres auf Github veröfentlicht werden. Der entsprechende Tweet wurde mittlerweile allerdings wieder gelöscht und durch ein weiteres Statement ersetzt. Darin heißt es, dass Checkpoint möglicherweise – und sogar wahrscheinlich – nie veröffentlicht werde. Bernardo Giordano hoffe auf eine offizielle Möglichkeit, Backups von Spielständen zu erstellen.

Implementieren der Backup-Funktion soll nur 2 Wochen gedauert haben

Gegenüber Kotaku gibt Bernardo Giordano zu Protokoll, dass ihn das Implementieren des Savegame-Managers nur zwei Wochen gekostet habe. Im selben Atemzug erklärt er auch, wieso er glaubt, dass Nintendo die Funktion nicht einbaut, obwohl es mit relativ geringem Aufwand möglich wäre:

"Das ist etwas, das nicht wirklich im Interesse des Unternehmens ist. Sie wollen generell nicht, dass Leute mit ihren Spielständen herumpfuschen, um zu vermeiden, dass Hacker einen Weg finden, ins System einzudringen, was total plausibel ist."

Backups für Speicherstände bedeuten Sicherheit

Bernardo Giordano sorgt sich nicht grundlos um die Sicherheit seiner Spielstände und ist mit den Bedenken keinesfalls allein. Viele Spieler fordern eine Möglichkeit, Backups ihrer Savegames anlegen zu können.

"Leute verlieren ihre unzähligen Stunden an Gameplay, falls sie ihre Konsole verlieren, falls sie gestohlen wird oder irgendein generischer Hardware-Fehler auftritt."

Wünscht ihr euch auch eine Möglichkeit für Backups von Spielständen? Glaubt ihr, Nintendo liefert die Funktion nach und würdet ihr dafür ein inoffizielles Programm nutzen?

GameStars 2017: Bestes Nintendo Switch- & 3DS-Spiel - Video: Macht Mario oder Link das Rennen? 7:32 GameStars 2017: Bestes Nintendo Switch- & 3DS-Spiel - Video: Macht Mario oder Link das Rennen?


Kommentare(12)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen