Adventskalender 2019

Nintendo Switch Lite - Es gibt jetzt schon Berichte von driftenden Joy-Con

Die Nintendo Switch Lite ist noch nicht lange draußen, schon gibt es erste Berichte von Spielern, deren Analog-Sticks ein unfreiwilliges Eigenleben entwickeln.

von Maximilian Franke,
24.09.2019 12:03 Uhr

Die ersten Spieler haben Probleme mit den Controllern der Switch Lite. Die ersten Spieler haben Probleme mit den Controllern der Switch Lite.

Offenbar neigt auch die Nintendo Switch Lite zu driftenden Analog-Sticks. Das legen zumindest die ersten Berichte von Spielern nahe, die bereits kurz nach dem Release der Konsole auf das Problem aufmerksam machen.

Derzeit macht ein YouTube-Video die Runde durch die Foren und Subreddits der Nintendo-Fans. Der User Alexis Javier filmt dabei seine Switch Lite mit dem Handy ab und zeigt, wie der rechte Joy-Con in Zelda: Breath of the Wild bereits ohne physische Eingabe die Kamera dreht. Auf Reddit gibt es zudem vereinzelte Spieler, die ähnliches berichten.

Viele User interpretieren den Clip als Videobeweis dafür, dass Nintendo am Drift-Problem der normalen Joy-Con für die kleinere Konsolenversion nichts geändert hat. In diesem Fall ist das jedoch deutlich schlimmer, denn bei der Switch Lite sind die Controller fest verbaut und können dementsprechend nicht einfach ersetzt werden.

Mittlerweile hat Javier ein zweites Video hochgeladen, um zu zeigen, dass er die Konsole zum Beispiel nicht mit einem versteckten Joy-Con steuert. Das erneute Kalibrieren über die Systemeinstellungen habe nicht geholfen. Drifting trete bei seiner Lite nicht ständig auf, sondern "kommt und geht" in unregelmäßigen Abständen.

Hat die Nintendo Switch Lite ein Drift-Problem?

Natürlich ist ein einzelnes Video noch kein Beweis dafür, dass die Switch Lite flächendeckend geschädigt ist. Dagegen spricht beispielsweise, dass die normalen Joy-Con meistens erst nach monate- oder gar jahrelanger Benutzung anfangen ein Eigenleben zu entwickeln. Die Lite ist allerdings erst seit wenigen Tagen erhältlich.

Da das Problem nun bekannt ist, dürften viele Spieler zudem überaus aufmerksam und vorsichtig sein, wenn es um Fehlfunktionen ihrer Konsole geht. Möglicherweise hat die Switch von Javier einen anderen Fehler, der zur ungewünschten Analogstick-Eingabe führt.

Allerdings scheint Nintendo an der relevanten Hardware der Controller tatsächlich nichts verändert zu haben. Das geht zumindest aus der Analyse des YouTubers SpawnWave hervor. Der hat die Lite bereits einmal komplett auseinander genommen und nach Veränderungen überprüft. Bei den Joy-Con hat sich im Inneren des Gerätes aber offenbar kaum etwas getan.

Habt ihr auch mit dem Drift-Problem an der Nintendo Switch zu kämpfen?

Nintendo Switch Lite - Trailer klärt alle Fragen zur neuen Handheld-Konsole 6:27 Nintendo Switch Lite - Trailer klärt alle Fragen zur neuen Handheld-Konsole


Kommentare(47)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen