Nintendo Switch - Neue Gerüchte zu Auflösung, Controller & Docking-Station

Ein angeblicher Foxconn-Mitarbeiter offenbart neue Hinweise zur Hybridkonsole Nintendo Switch. Sollte sich der Leak als wahr erweisen, steht uns eine ziemlich eindrucksvolle Plattform ins Haus.

von Christopher Krizsak,
23.11.2016 14:15 Uhr

Nintendo Switch Nintendo Switch

Mit der Nintendo Switch verhält es sich ein bisschen so wie mit Fertigpizza: Niemand weiß, was drin steckt, aber das Wasser läuft einem trotzdem im Mund zusammen. Nun ist ein neuer Leak auf Reddit aufgetaucht, der womöglich neue Details über die verbaute Hardware offenbart.

Mehr:Skyrim - Versionen für Nintendo Switch & Xbox Scorpio bestätigt

Die Quelle bezieht sich auf ein chinesisches Forum, in dem ein angeblicher Foxconn-Mitarbeiter umfangreiche Aussagen zur Hybridkonsole macht. Foxconn ist einer der weltweit größten Hersteller für elektronische Produkte und beliefert unter anderem auch Nintendo, Microsoft und Sony mit Computerteilen. Die Tatsache, dass die IP-Adresse des besagten Users aus der Stadt Yantai stammt, wo Foxconn eine seiner Produktionsstätten besitzt, gibt seinen nachfolgenden Aussagen zumindest eine gewisse Glaubwürdigkeit.

Bevor wir jedoch näher darauf eingehen, hier noch einmal der Hinweis, dass es sich keineswegs um gesicherte Informationen handelt. Wenn auch vieles davon plausibel klingen mag, kann es also nicht schaden, die Angaben nicht für bare Münze zu nehmen.

Docking-Station

Der User schreibt, dass die Docking-Station der Nintendo Switch aus keinem sonderlich hochwertigen Material hergestellt werde. Eher fühle sie sich wie relativ billiges und leichtes Plastik an. Auch würde sie nicht für zusätzliche Leistung sorgen, wie mancherorts zunächst spekuliert wurde. Zu den Anschlüssen heißt es, dass jeweils ein USB 3.0-Port und ein HDMI-Port sowie zwei USB 2.0-Ports an den Seiten vorhanden seien. Die Docking-Station komme ohne Lüfter aus, stattdessen werde die Luft durch ein Loch auf der Rückseite ausgelassen.

Die Docking-Station der Nintendo Switch Die Docking-Station der Nintendo Switch

Handheld-Einheit

Das Display scheint ein Multi-Touchscreen mit einer Auflösung von 1080p zu sein. Die Wärmeentwicklung soll sich in Grenzen halten, sodass das Gerät auch nach längerem Betrieb nicht unangenehm warm in den Händen wird. Einbrüche der Bildrate soll es selbst nach Dauerbetrieb ebenfalls nicht geben. Negativ bemängelt wird hingegen die geringe Helligkeit des Displays, was im Freien für Probleme führen könnte. Die CPU soll mit 1785Mhz getaktet sein, während die Prozessoreinheit der Grafikkarte mit 921Mhz taktet. Der Geräuschpegel des Lüfters soll angenehm niedrig sein. Der Akku soll zwischen dreieinhalb und fünf Stunden halten. Als Arbeitsspeicher sollen 4GB Ram in zwei Riegeln verbaut sein. Das Tablet der Switch soll lediglich etwa 300 Gramm wiegen.

Die mobile Einheit der Nintendo Switch Die mobile Einheit der Nintendo Switch

Joy-Controller

Bezüglich der mitgelieferten Joy-Controller heißt es, dass sie jeweils über zwei Schulter-Buttons verfügen, die mit SL und SR beschriftet seien. Neben dem Motherboard und dem Display sollen die Controller die wertvollsten Bestandteile des gesamten Systems sein. Sie sollen nur etwa 50 Gramm wiegen.

Die Joy-Controller Die Joy-Controller

Weiter gibt der User an, dass Foxconn derzeit täglich etwa 2100 Einheiten der Nintendo Switch am Standort Yantai produziere. Insgesamt wären bis zu 20.000 Einheiten täglich möglich. Die Qualitätskontrolle vor Ort soll exzellent sein, weswegen man sich um Produktionsfehler keine Sorgen zu machen brauche. Erste Lieferungen seien bereits auf dem Weg nach Japan und Australien.

Außerdem soll es auch eine wesentlich leistungsstärkere Devkit-Version der Konsole geben, von der bisher nur 2000 Exemplare hergestellt worden seien. Diese weist andere Maße als die Standard-Version auf und verfügt außerdem über 4GB zusätzlichen Arbeitsspeicher sowie Anschlüsse für Wifi, Ethernet sowie Mini DisplayPort. Ob auch die reguläre Nintendo Switch über solche Anschlüsse verfügt, geht aus der Quelle nicht hervor.

Falls sich dieser Leak als wahr erweisen sollte, hat Nintendo mit der Switch auf jeden Fall ein ziemlich heißes Eisen im Feuer. Wir sind gespannt, was die nächsten Tage an weiteren Informationen bereithalten. Wir haben bei Nintendo nachgefragt, ob sie ein Statement zu den Aussagen abgeben können.

Was meint ihr zur Hardware der Nintendo Switch?

Nintendo Switch - Video: Wir spekulieren über geheime Zusatzfeatures der Konsole 15:45 Nintendo Switch - Video: Wir spekulieren über geheime Zusatzfeatures der Konsole

zu den Kommentaren (7)

Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.