Nintendo Switch - Neue Konsole kommt ohne StreetPass & Miiverse

Mit der kommenden Nintendo Switch-Konsole wird vieles anders und auch die typischen Nintendo-Dienste StreetPass und Miiverse fallen den Veränderungen zum Opfer.

von Hannes Rossow,
14.01.2017 10:20 Uhr

Das Nintendo-Miiverse Das Nintendo-Miiverse

Gestern durften wir nur einen ganz kurzen Blick auf das Betriebssystem und das User Interface der Nintendo Switch werfen, was es schwer gemacht hat, die neue Konsole in Sachen Funktionen einzuschätzen. Jetzt wissen wir aber, dass die Nintendo Switch ohne das beliebte StreetPass-Feature und Nintendos Social Media-Kanal Miiverse auskommen wird.

Mehr:Nintendo Switch - Alle bisher angekündigten Spiele in der Übersicht

Dies bestätigte David Young, Assistant Manager of Public Relation bei Nintendo of America, gegenüber VentureBeat. Statt dem Miiverse-Kanal soll die Nintendo Switch auf bereits bestehende Social Media-Kanäle zurückgreifen. Welche das genau sind, wissen wir aber noch nicht. Es liegt jedoch nahe, dass damit Facebook, Twitter und Co. gemeint sind, die dann auch via eingebautem Share-Button mit Nintendo Switch-Inhalten bespielt werden können.

Dass Nintendo auf die StreetPass-Funktion des Nintendo 3DS verzichtet, kommt etwas überraschend, immerhin soll die Nintendo Switch ja auch als Handheld-Konsole funktionieren. Jedenfalls werden wir dann wohl nicht unsere Daten mit anderen Nintendo Switch-Spielern austauschen können, denen wir zufällig über den Weg laufen.

Werdet ihr die Funktionen vermissen?

zu den Kommentaren (7)

Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.