Nintendo Switch: So schützt ihr eure Konsole bei hohen Temperaturen vor Überhitzung

Bei sommerlich hohen Temperaturen können Konsolen wie die Nintendo Switch schneller heiß. Nintendo weiß das und gibt hilfreiche Tipps, was ihr dagegen unternehmen könnt.

von David Molke,
28.07.2021 11:41 Uhr

Damit die Nintendo Switch nicht zu heiß wird und sich abschaltet, könnt ihr ein paar simple Tipps befolgen. Damit die Nintendo Switch nicht zu heiß wird und sich abschaltet, könnt ihr ein paar simple Tipps befolgen.

In vielen Teilen der Welt ist Sommer und Hitzewellen werden dank der Klimakrise auch immer häufiger. Das heißt für uns: Wir müssen darauf achten, dass unsere Konsolen wie die Nintendo Switch nicht zu heiß laufen, überhitzen und sich automatisch abschalten. Weil wir dann nicht weiterspielen können und wer will das schon? Eben. Aber zum Glück gibt Nintendo auf dem offiziellen Twitter-Account aus Japan ein paar hilfreiche Tipps, um dieses Unheil abzuwenden.

Nintendo Switch: Diese offiziellen Tipps können helfen, vor Überhitzung zu schützen

Darum geht's: Die Nintendo Switch hat mit aufwändigeren Spielen wie zum Beispiel Zelda Breath of the Wild ordentlich zu tun. Nach kurzer Zeit sind die Lüfter deutlich zu hören und wer im Handheld-Modus zockt, kann auch fühlen, wie sich die Konsole aufheizt. Was sich natürlich nur bedingt mit sommerlicher Hitze verträgt. Dann steigen die Chancen darauf, dass es zu viel wird.

Nintendos Anti-Hitze-Tipps: Auf Twitter schreibt Nintendo in einem überraschend ausführlichen Thread allerlei Hinweise und Tipps dazu, was getan werden kann, um die Coolness der Switch zu bewahren (übersetzung via: DualShockers).

  • Ideale Temperaturen: Am besten solltet ihr eure Switch nur bei Temperaturen zwischen 5 und 35 Grad Celsius benutzen.
  • Frischluftzufuhr sichern: Die Luft-Öffnungen beziehungsweise Ein- und Ausgänge sollten freigehalten werden, damit die gute Belüftung und damit Kühlung der Konsole gewährleistet ist. Sie befinden sich hinten und unten an der Switch. Auch die Docking Station sollte so aufgestellt sein, dass sie gewissermaßen genügend Platz zum Atmen hat.
  • Automatische Abschaltung: Sollte eure Switch tatsächlich einmal überhitzen, schaltet sie sich automatisch in den Standby-Modus. Dabei handelt es sich um eine Schutzmaßnahme, um keine Schäden zuzulassen.
  • Staub und Fremdkörper: Sollte irgendetwas in die Lüftungsschlitze der Nintendo Switch hineingeraten, solltet ihr eure Konsole nicht auseinander nehmen. Versucht stattdessen, Staub, Flusen oder ähnliches mit einem Staubsauger zu entfernen.

Das war es auch schon. Hier seht ihr im Originaltweet noch einmal, wo sich die Lüftungsschlitze der Nintendo Switch befinden:

Link zum Twitter-Inhalt

Sollte eure Nintendo Switch aber doch irgendwann einmal defekt sein, haben wir auch dann etwas für euch: In unserem GamePro-Guide rund um die kaputte Nintendo Switch findet ihr alle Infos zu Reparaturmöglichkeiten, Kosten und dem ganzen Rest.

Hattet ihr schon mal Probleme mit einer zu heißen Nintendo Switch?

zu den Kommentaren (4)

Kommentare(4)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.