One Piece bringt endlich vermissten Charakter zurück, den wir seit 26 Jahren nicht mehr gesehen haben - Community ist aus dem Häuschen

In One Piece gibt es einige Charaktere, die seit Jahren keinen Auftritt im Anime oder Manga hatten. Im neuesten Kapitel gibt es von alten Bekannten jedoch endlich wieder ein Lebenszeichen.

Um wen es sich dabei wohl handelt? Sanji und die Köche der Baratié rätseln noch, aber nicht mehr lange. Um wen es sich dabei wohl handelt? Sanji und die Köche der Baratié rätseln noch, aber nicht mehr lange.

One Piece hat mittlerweile einen gewaltigen Cast an Charakteren. Manche begleiten Ruffy und die Strohhutpiraten nur während eines einzelnen Arcs, von denen es mittlerweile über 30 gibt.

Da kommt es durchaus vor, dass manche Charaktere deswegen für lange Zeit von der Bildfläche verschwinden. Im neuesten Manga-Kapitel hat nun ein beliebter Charakter aus dem East Blue einen kleinen Auftritt hingelegt.

Spoilerwarnung! Wir schreiben im folgenden Artikel über das aktuelle Manga-Kapitel 1117. Wer nur den Anime schaut oder noch nicht auf dem neusten Stand ist, sollte besser nicht weiterlesen.

Dieser Charakter schafft es endlich vom East Blue in die Neue Welt

Bei dem wiederkehrenden Charakter handelt es sich um Gin den Teuflischen, die rechte Hand von Don Creek und Vize-Kapitän von Creeks Piratenarmada. Er taucht zusammen mit Don Creek selbst und Pear in einem Manga-Panel auf der Pirateninsel auf:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Gin und Don Creek sind unten rechts unter dem Schriftzug zu sehen, während Pearl inmitten von anderen Piraten platziert ist. Zuletzt hatten die drei ihren Auftritt im Baratié-Arc, der im Manga vor nun 26 Jahren beziehungsweise im Anime vor 24 Jahren stattfand.

Gin… wer? Gin taucht wie der Rest von Creeks Piratenarmada im Restaurantschiff Baratié auf, in dem Sanji vor seinem Beitritt in die Strohhutpiratenbande gearbeitet hat und das sich auf dem East Blue befindet. Während Creeks Piratenarmada für Ärger sorgt, zeigt der eigentlich eiskalte Gin Reue im Hinblick auf Sanjis Geschichte und lässt als Bestrafung die tödliche Giftgasbombe seines Kapitäns über sich ergehen.

Kurz vor seinem Tod bekommt er ein Gegengift und nimmt Don Creek mit, der in der Zwischenzeit seinen Kampf gegen Ruffy verloren hat. Er teilt Sanji noch mit, dass er die Strohhutpiraten nochmals auf der Grand Line wiedersehen möchte – ein Wunsch, der jetzt realer denn je scheint.

Aktuell befindet sich der Manga im Egghead-Arc, bei dem mittlerweile auch der Anime angekommen ist:

One Piece - So sieht der neue Egghead Arc im Anime aus Video starten 0:30 One Piece - So sieht der neue Egghead Arc im Anime aus

Auch wenn Gin und Co. schon lange keinen Auftritt mehr in One Piece hatten, hat Oda das im neuesten Kapitel nun nachgeholt. Damit zeigt er erneut, dass er trotz der großen Welt von One Piece immer noch ein Auge für solche Details hat.

Die Fans vergessen nämlich nie. In den Jahren von Gins Abwesenheit sind zahlreiche Theorien dazu entstanden, was aus ihm geworden sein könnte. Deswegen wurde unter anderem gerätselt, ob Gin eigentlich der Admiral Ryokugyu oder die maskierte rechte Hand von Kid, Killer, sein könnte. Manche Fans meinten auch, ihn auf Wholecake oder Wano gesehen zu haben.

Nun hat Oda im neuesten Kapitel verraten, was aus Gin und einem Teil von Creeks Piratenarmada geworden ist.

Kanntet ihr Gin noch? Und welche "Rückkehr" eines lange verschollenen Charakters hat euch besonders gefreut?

zu den Kommentaren (2)

Kommentare(2)
Kommentar-Regeln von GamePro
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.