Palia mischt Stardew Valley und Animal Crossing mit sozialen MMO-Features

In Palia könnt ihr farmen, Angeln und vieles mehr, was auch in Animal Crossing oder Stardew Valley geht. Aber hier kommen noch soziale MMO-Aspekte wie in Final Fantasy 14 dazu.

von David Molke,
04.06.2021 13:44 Uhr

Palia verspricht Entspannung wie bei Stardew Valley in einer MMO-Welt, die an Zelda BotW oder World of Warcraft erinnert. Palia verspricht Entspannung wie bei Stardew Valley in einer MMO-Welt, die an Zelda BotW oder World of Warcraft erinnert.

Palia könnte genau das Richtige für alle sein, die ein MMO suchen, bei dem es ein bisschen entspannter zugeht. Die Prämisse ist einfach und bestechend: Ihr bringt einen kleinen Hof auf Vordermann wie in Stardew Valley oder Animal Crossing, aber lebt in einer großen Online-Welt gemeinsam mit vielen, vielen anderen Spieler:innen. Hier wird weniger gekämpft als gefarmt und nebenbei stehen die sozialen Aspekte im Vordergrund.

Palia mischt Stardew Valley mit WoW, Zelda Breath of the Wild und Final Fantasy 14

Die Idee hinter Palia überzeugt auf den ersten Blick und hinterlässt eigentlich nur die Frage, wieso es das so nicht schon längst gibt. Stellt euch eine entspannte Farming-Sim wie Stardew Valley oder Animal Crossing vor, nur in einer größeren Open World wie bei Zelda Breath of the Wild – aber als Online-Multiplayer wie in einem MMO à la World of Warcraft oder Final Fantasy 14.

Palia soll in einer großen Open World spielen, die auf den ersten Blick an WoW oder Zelda BotW erinnert. Palia soll in einer großen Open World spielen, die auf den ersten Blick an WoW oder Zelda BotW erinnert.

Ihr müsst nicht kämpfen: Wenn hier von entspannt die Rede ist, ist das durchaus ernst gemeint. Palia soll communitybasiert funktionieren und euch nie dazu zwingen, zu kämpfen. Wenn ihr wollt, könnt ihr eure Zeit ausschließlich damit verbringen, euer Haus hübsch herzurichten, im Garten vor euch hinzuwerkeln oder leckere Gerichte in der Küche zu zaubern.

Palia bietet euch die Möglichkeit, ganz wie bei Stardew Valley und Co völlig im Bauernhof-Leben zu versinken. Palia bietet euch die Möglichkeit, ganz wie bei Stardew Valley und Co völlig im Bauernhof-Leben zu versinken.

Häuser sind wohl instanziert: Ein klitzekleiner Wermutstropfen für manche könnte allerdings der Plan sein, dass die Häuser wohl instanziert sein sollen. Das bedeutet einerseits wohl, dass ihr zum Beispiel keine direkten Nachbar:innen eurer besten Freundin sein könnt. Offenbar besteht sogar die Möglichkeit, dass ihr beide mit denselben NPCs in einer Beziehung seid, was seltsam klingt. Andererseits dürfte so Platzmangel vermieden werden, der bei FF14 ein riesiges Problem war.

Seht euch den ersten Trailer zu Palia an:

Palia - Ankündigungstrailer zum MMO im Stile von Stardew Valley 1:55 Palia - Ankündigungstrailer zum MMO im Stile von Stardew Valley

Wer steckt dahinter? Palia kommt vom Entwicklerstudio Singularity 6. Das besteht in erster Linie aus Veteranen von Blizzard, Riot Games und Zynga. Ihr könnt also davon ausgehen, dass diese Menschen ganz genau wissen, was sie tun und auch wenn das alles wirklich sehr ambitioniert klingt, beruhigt der Gedanke, dass wir es hier nicht mit blutigen Anfänger:innen zu tun haben, die sich mit den ambitionierten Ideen vielleicht total überheben.

Wann geht's endlich los? Falls ihr (wie ich) jetzt am liebsten direkt losspielen würdet, müssen wir euren Enthusiasmus leider ein wenig bremsen. Es gibt aktuell kein offizielles Launch-Datum für Palia, aber ihr könnt euch für eine Pre-Alpha auf dem PC anmelden. Laut IGN könnte Palia aber später auch für andere Plattformen erscheinen, was wir sehr hoffen.

Wie findet ihr die Idee hinter Palia? Was fehlt euch noch, was wünscht ihr euch vom Spiel?

zu den Kommentaren (3)

Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.