Pokémon: Pärchen klaut Sammelkarten im großen Stil und fliegt auf

In den USA sind zwei Menschen dingfest gemacht worden, die in rauen Mengen Pokémon-Karten geklaut haben. Beziehungsweise wurden offenbar einfach die Strichcodes ausgetauscht.

von David Molke,
04.03.2021 14:36 Uhr

Dieser Pokémonkarten-Coup klingt schwer nach einer Aktion von Jessie und James, nur ohne Mauzi und im Real Life. Dieser Pokémonkarten-Coup klingt schwer nach einer Aktion von Jessie und James, nur ohne Mauzi und im Real Life.

Pokémon-Sammelkarten erzielen unglaubliche Preise, die Nachfrage steigt und das Angebot kommt kaum hinterher. So etwas zieht selbstverständlich auch Kriminelle oder Verzweifelte an, die darin eine Chance sehen, schnell viel Geld zu machen. Wie zwei Menschen aus North Carolina in den USA, die laut Medienberichten letzte Woche verhaftet worden sein sollen. Ihnen wird vorgeworfen, die Strichcodes auf teuren Pokémonkarten-Paketen durch die von günstigeren ersetzt zu haben.

Pokémonkarten-Diebe fliegen auf, nachdem sie Strichcodes ausgetauscht haben

Pokémon-Hype nimmt kein Ende: Pokémon-Sammelkarten erleben gerade eine ziemlich wilde Renaissance. Die teuersten Karten werden noch teurer, neue Sammelkarten sind schnell ausverkauft und Aktionen bei McDonald's oder in Cornflakes-Packungen sorgen für chaotische Zustände.

Sammelkarten-Diebe gefasst: In North Carolina wurden nun wohl zwei Menschen festgenommen, die sich ebenfalls auf Pokémonkarten spezialisiert hatten. Angeblich sollen die beiden Personen gemeinsam in einer ganzen Reihe an Fällen die Strichcodes auf den Packungen der Pokémonkarten ausgetauscht haben.

Dafür wurden sie wegen schweren Diebstahls, Produktcode-Schwindelei und schwerer Verabredung zu einer Straftat angeklagt. Diverse Medienberichte wie zum Beispiel WECT bezeichnen das Ganze sogar als "Diebstahlring", was angesichts von nur zwei beteiligten Personen allerdings etwas merkwürdig wirkt.

Momentan soll sich das Pärchen noch in Haft befinden. Es könnte gegen die Zahlung einer Kaution in Höhe von 5.000 US-Dollar aber wohl wieder auf freien Fuß gelangen.

Falls ihr zuhause noch die eine oder andere Pokémonkarte herumliegen habt und unsicher seid, wie viel die wohl wert sein könnten: Hier findet ihr unseren ausführlichen Gamepro-Artikel dazu, wie ihr den Wert eurer Pokémon-Karten ermitteln könnt.

Was waren die drastischsten Mittel, zu denen ihr gegriffen habt, um an seltene Sammlerstücke zu kommen?

zu den Kommentaren (5)

Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.