Scalper reißen hunderte Cornflakes-Packungen im Supermarkt auf und klauen Pokémon-Karten

Nachdem Scalper auf der Jagd nach speziellen Pokémon-Karten McDonalds überrannten, haben sie es jetzt auf Müsli-Packungen in Supermärkten abgesehen.

von Jonathan Harsch,
15.02.2021 10:34 Uhr

Wozu Geldgier die Leute so treibt... Wozu Geldgier die Leute so treibt...

"Schnapp' sie dir alle!" ist das offizielle Motto von Pokémon. Das nehmen einige etwas zu ernst, wenn es darum geht, an die speziellen Promo-Karten zum 25. Geburtstag des Franchises zu kommen. Scalper - die nur darauf aus sind, die Karten weiterzuverkaufen, reißen momentan in Supermärkten dutzende Cornflakes-Packungen auf und klauen die darin enthaltenen Booster-Packs.

Auf McDonalds folgen Cornflakes

Pokémon wird 2021 25 Jahre alt. Zur Feier des Jubiläums arbeitet die Pokémon Company mit diversen Partnern zusammen, um Booster-Packs mit ansonsten nicht erhältlichen Karten an die Fans zu bringen. Da die Objekte extrem wertvoll werden, sobald die Aktion beendet ist und keine neuen produziert werden, ruft das Ganze natürlich auch Scalper auf den Plan.

Pokémon-Karten werden gestohlen: Wie Gamepro bereits berichtete, kauften sich Leute bei McDonalds dutzende Happy Meals, um an die Packungen zu kommen. Manche klauten sogar Kindern ihre Karten.

Was ist neu? Ein TikTok-Video zeigt jetzt, wie die Scalper sich auch über Cornflakes im Supermarkt hermachen, die Promo-Karten enthalten. Dutzende aufgerissene Packungen bleiben in den Regalen zurück.

Scalper horten Cornflakes-Packungen. Scalper horten Cornflakes-Packungen.

Es geht auch anders: Die Supermarkt-Ketten schmeißen geöffnetes Essen in der Regel weg. Anstatt die Packungen einfach vor Ort aufzumachen, könnten Karten-Jäger die Cornflakes auch kaufen und das Essen an Menschen verteilen, die es dringend nötig haben. Zu diesem Verhalten rief bereits Twitter-Nutzer JT Valor auf:

Link zum Twitter-Inhalt

Abgesehen davon, handelt es sich hierbei natürlich um Diebstahl.

Weitere interessante Artikel zum Thema Pokémon:

Pokémon-Karten sollen nachgedruckt werden

Der Pokémon Company ist das Problem mit den Scalpern natürlich bewusst. Zum einen möchte das Unternehmen Karten schnell nachdrucken, damit alle Fans etwas von den beliebten Objekten haben. Zum anderen soll Scalpern der Zugang zu den Booster-Packs erschwert werden. Die Frage ist allerdings, wie die Pokémon Company das anstellen möchte.

Was haltet ihr vom Verhalten der Scalper?

zu den Kommentaren (8)

Kommentare(8)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.