Pokémon Prism - Noch ein Fan-Projekt muss eingestellt werden, 4 Tage vor Release

Die Liste an Fan-Projekten, die Nintendo in diesem Jahr einstampfen ließ, ist wieder länger geworden. Dieses Mal hat es Pokémon Prism erwischt, das über 8 Jahre in Arbeit war.

von Hannes Rossow,
22.12.2016 16:10 Uhr

Pokémon Prism Pokémon Prism

Wer zynisch bleiben will, kann natürlich sagen, dass es nur eine Frage der Zeit war, aber auch die Hobby-Entwickler von Pokémon Prism müssen jetzt die Segel streichen. Eigentlich sollte das selbstgemachte Pokémon-Spiel in den nächsten Tagen veröffentlicht werden, aber die Anwälte von Nintendo kamen dem Release zuvor.

Mehr:Nintendo Power - Nintendo lässt alle Ausgaben offline nehmen

Wie der Macher von Pokémon Prism auf Twitter verraten hat, bekam er von australischen Anwälten, die im Auftrag von Nintendo agieren, eine Unterlassungsklage zugeschickt. Darin wurde er aufgefordert, die Arbeit an dem Projekt einzustellen und diesen Forderungen kommt er nun nach.

Link zum Twitter-Inhalt

In Pokémon Prism, das über 8 Jahre in der Entwicklung war, sollte es eine eigene Story und eine komplett neue Region geben, die etwa 200 noch unbekannte Pokémon beheimatet. Außerdem hätten wir auch als eines der Pokémon spielen dürfen.

Zwar sei er oft gewarnt worden, doch der plötzliche Abschied von seinem Herzensprojekt fällt dem Pokémon Prism-Macher sichtlich schwer.

Link zum Twitter-Inhalt

Dennoch ruft er seine Fans dazu auf, von Attacken gegen Nintendo abzusehen.

Link zum Twitter-Inhalt

Und sogar Nintendo selbst zeigt in dem Anwaltsschreiben eine gewisse Anerkennung für die Arbeit und Leidenschaft, die in Pokémon Prism gesteckt wurde. Letztlich hat dies dem Spiel aber auch nicht geholfen und Pokémon Prism geht denselben Weg, den auch Pokémon Uranium oder das Metroid 2-Remake gehen mussten.

Hättet ihr Pokémon Prism gern gespielt?

zu den Kommentaren (14)

Kommentare(14)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.