Project 1v1 - Das neue Spiel der Borderlands-Macher, das schon wieder kein Borderlands 3 ist

Schon wieder hat Gearbox eine neue IP angekündigt, während Fans vergeblich auf die Ankündigung eines Borderlands 3 warten. Die neue IP soll euch in intensive Eins-Gegen-Eins Gefechte aus der Ego-Perspektive verfachten und ein taktisches Spielkarten-Metagame bieten.

von Imanuel Thiele,
09.08.2017 18:30 Uhr

Die neue IP von Gearbox Software konzentriert sich diesmal zur Abwechslung auf First-Person-Gefechte. Die neue IP von Gearbox Software konzentriert sich diesmal zur Abwechslung auf First-Person-Gefechte.

Der Entwickler bei Gearbox Software muss mit der populären Borderlands-Reihe finanziell anscheinend den ganz großen Wurf gemacht zu haben. Anders lässt es sich nicht erklären, dass die Texaner mit Project 1v1 den mittlerweile zehnten Titel ankündigen, der nicht die ersehnte Fortsetzung des Franchises ist, das Gearbox überhaupt erst so bekannt gemacht hat. Statt kooperativer Monsterhatz mit Millionen von Waffen geht es in der neuen IP vor allem um intensive, kompetitive Eins-Gegen-Eins-Kämpfe.

Auch wenn Project 1v1 "streng geheim" sein soll, besitzt es schon eine eigene Seite. Der lässt sich entnehmen, dass sich die neue IP auf schnelle First-Person-Gefechte zwischen zwei Widersachern konzentrieren soll. Das Besondere: Die Strategie des Shooters soll mit Spielkarten bereichert werden, die wiederum ein eigenes, taktisches Metagame mit sich bringen sollen. Noch diesen Sommer soll ein kurzer Techniktest für ausgewählte Spieler stattfinden, allerdings nur auf nordamerikanischen Servern, was zu Abstrichen bei der Performance für nicht-amerikanische Spieler sorgen könnte.

Mehr: Borderlands 1 - Entwickler zieht Remake für PS4 und Xbox One in Erwägung

Was denkt ihr? Freut ihr euch auf die neue IP von Gearbox oder ärgert ihr euch, dass Borderlands 3 noch weiter in die Ferne rückt?

zu den Kommentaren (6)

Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.