Project Hobart - Neben der Xbox One S & Scorpio plante Microsoft noch eine 3. Enthüllung

Angeblich war für die E3-Konferenz von Microsoft noch eine dritte Hardware-Enthüllung neben der Xbox One S und Project Scorpio geplant.

von Hannes Rossow,
09.11.2016 14:45 Uhr

Was plante Microsoft neben Project Scorpio noch? Was plante Microsoft neben Project Scorpio noch?

Die diesjährige E3-Pressekonferenz von Microsoft stand ganz im Zeichen der neuen Hardware, die der Konzern für die Xbox-Familie plant. Neben der schlanken Xbox One S wurde auch Project Scorpio enthüllt, ein Xbox One-Upgrade, das schon jetzt als die leistungsfähigste Konsole aller Zeiten beworben wird.

Einem Bericht von Windows Central zufolge plante Microsoft aber sogar noch ein drittes Gerät, das ebenfalls auf der E3 vorgestellt werden sollte. Bei Project Hobart handelte es sich um einen Streaming-Stick, der – ähnlich wie Googles Chromecast – digitale Inhalte auf einen entsprechenden Bildschirm streamen sollte.

Mehr:Scorpio - PS4 Pro-Leaks bewegten Microsoft angeblich zur Ankündigung

Angeblich war das Projekt so gut wie fertig und der Launch war für den Sommer angesetzt. Microsoft soll sogar geplant haben, die Fertigung von 300.000 Geräte zum Verkaufspreis von 99 US-Dollar in Auftrag zu geben. Das Device sollte das Streamen von UWP- und Xbox-Inhalten ermöglichen. UWP steht dabei für Universal Windows Platform und beschreibt eine Entwicklerumgebung für Multiplattform-Apps sowie -Spiele, die gleichzeitig für mehrere Windows 10-Geräte entworfen werden.

Mittlerweile soll Project Hobart aber auf Eis liegen und es scheint unklar, ob es zurückkommen wird. Wir haben darum in der Sache um ein offizielles Statement bei Microsoft gebeten und werden diese News updaten, sobald wir eine Antwort erhalten.

Wäre ein derartiges Gerät interessant für euch?

zu den Kommentaren (5)

Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.