Japan hat die besten PS1-Versionen in PS Plus erhalten – aber ist das auch gut für uns?

Japanische Spieler*innen können PS1-Klassiker in PS Plus Premium ruckelfrei spielen, wir deuten das aber als schlechtes Omen für den europäischen Release.

von Chris Werian,
04.06.2022 12:00 Uhr

Die Spieleauswahl ist zwar in Japan nicht gestiegen, PS1-Titel in PS Plus Premium machen aber mehr Spaß. Die Spieleauswahl ist zwar in Japan nicht gestiegen, PS1-Titel in PS Plus Premium machen aber mehr Spaß.

Nach dem südostasiatischen Raum kommt als erster Kernmarkt Japan in den Genuss des neuen PlayStation Plus. Vor erneuter Kritik der Retro-Fans muss sich Sony dieses Mal wohl nicht fürchten. Dank zahlreicher PS3-Titel, die gestreamt werden können, erhält PS Plus Premium einen echten Mehrwert und auch die (weiterhin kleine) Auswahl an PS1-Klassikern dürfte auf deutlich mehr Gegenliebe stoßen, da sie ersten Berichten zufolge ausschließlich NTSC-Versionen enthält.

NTSC-Versionen spielen sich optimal

In den südöstlichen Ländern des asiatischen Raumes wurde der Classic-Katalog mit einer Mischung aus PAL- und NTSC-Versionen befüllt. PS1-Spiele, die für den europäischen PAL-Standard angepasst wurden, laufen langsamer und ruckeln auf modernen Fernsehern, da sie lediglich in 50 Hz ausgegeben werden. Die in Japan und Amerika dominierende NTSC-Norm nutzt hingegen 60 Hz, wie es auch bei HD-Fernsehern der Fall ist.

NTSC-Versionen spielen sich aufgrund der gleichen Ausgabefrequenz auf heutigen Fernsehern angenehm flüssig, Abstände zwischen gerenderten Bildern bleiben immer identisch. Ein PAL-Spiel füllt ein 60-Hz-Signal indes nur äußerst ungleichmäßig aus, wodurch Titel mit einer Framerate von 25 fps sogar noch ruckeliger wirken als auf einem Röhrenfernseher.

Auf einem Röhrenfernseher wären die Frametimes, also die Abstände zwischen zwei dargestellten Frames, exakt gleich, in einem 60-Hz-Signal schwanken sie aber munter hin und her. (Bild: Ape Escape) Auf einem Röhrenfernseher wären die Frametimes, also die Abstände zwischen zwei dargestellten Frames, exakt gleich, in einem 60-Hz-Signal schwanken sie aber munter hin und her. (Bild: Ape Escape)

Sony hat für einige der bisher veröffentlichten PAL-Spiele Updates nachgeschoben, die allerdings genauso viele Probleme verursachten, wie sie lösten:

Sonys Rettungsversuch ging voll in die Hose   52     1

Ruckelige PS1-Klassiker

Sonys Rettungsversuch ging voll in die Hose

Dass ausschließlich NTSC-Versionen in Japan verwendet wurden, hat wahrscheinlich einen simplen Grund: Es existieren schlicht und ergreifend keine PAL-Versionen von Spielen mit japanischer Lokalisierung. In Japan entwickelte Spiele nutzten ohnehin den NTSC-Standard, musste ein Titel ins Japanische übersetzt werden, diente grundsätzlich die amerikanische NTSC-Fassung als Basis.

Für europäische Fans sind das potenziell schlechte Neuigkeiten

Dass Sony Wert auf die Veröffentlichung lokalisierter Fassungen legt, könnte sich für europäische Spieler*innen als Problem herausstellen, da PAL-Versionen zumeist einzig Bildschirmtexte und Sprachausgaben abseits des Englischen boten.

Sollte es also dabei bleiben, dass am 23. Juni nur eine Version ihren Weg ins europäische PS Plus Premium findet, wären deutschsprachige Spieler*innen ebenfalls von der PAL-Problematik betroffen. Unter Umständen könnte dies sogar für mehr Titel als noch beim ersten Schwung im südostasiatischen Raum gelten. Syphon Filter und Abe’s Oddysee wurden zum Beispiel ins Deutsche übersetzt, sie könnten also durchaus hierzulande als PAL-Versionen erscheinen.

Andererseits hat Sony bereits beim PlayStation Classic NTSC- und PAL-Versionen wild zusammengewürfelt:

Eine Minikonsole mit zweifelhafter Füllung   32     0

PlayStation Classic im Test

Eine Minikonsole mit zweifelhafter Füllung

Für die europäische Markteinführung des neuen PlayStation Plus sind vor allem viele PS2-Spiele angekündigt, die in den asiatischen Veröffentlichungen nicht enthalten waren. Neue Umsetzungen sind das aber nicht, seit vielen Jahren sind die PS4-Portierungen im PlayStation Store zu finden. Die volle Liste aller angekündigten Spiele findet ihr hier:

Alle bisher bekannten Spiele   149     8

PS Plus Premium

Alle bisher bekannten Spiele

Leider haben auch diese Neuveröffentlichungen einen zweifelhaften Ruf, da sie im europäischen Raum auf PAL-Versionen beruhen und somit ruckeln. Spieler*innen die Wahl zwischen NTSC- und PAL-Versionen zu lassen, wäre sicherlich ein guter Mittelweg, wie Sony letztendlich mit der Situation umgeht, bleibt aber vorerst offen. Vielleicht lässt der amerikanische Umstellungstermin am 13. Juni weitere Schlüsse zu.

Glaubt ihr an eine bessere Umsetzung von Retro-Spielen in PS Plus zum Europa-Release?

zu den Kommentaren (7)

Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.