Sony zieht den PS Now-Stecker: Geheimer Schnäppchen-Trick nicht mehr möglich

PS Plus Premium soll die Funktionen von PS Plus und PS Now vereinen. Mit einem Trick konnten Fans ganze 50 Prozent auf PS4/PS5 sparen.

von Eleen Reinke,
05.04.2022 11:57 Uhr

Wer PS Now hat, bekommt zur Umstellung automatisch PS Plus Premium. Wer PS Now hat, bekommt zur Umstellung automatisch PS Plus Premium.

Update 5. April: Inzwischen hat Sony die entsprechenden Seiten offline genommen. Klickt man nun auf die Links, kommt nur ein "Zugriff verweigert"-Hinweis.

Originalmeldung: Bereits im Juni diesen Jahres soll das neue PS Plus-Abomodell live gehen. PS Now wird damit obsolet, stattdessen werden die Inhalte des Abos künftig in PS Plus Premium, der teuersten der drei neuen Versionen, enthalten sein. Einige PlayStation-Fans haben jetzt aber eine Möglichkeit gefunden, sich PS Plus Premium besonders günstig zu sichern – indem sie sich PS Now-Jahresabos holen.

PS Plus Premium für 60€ im Jahr dank PS Now

Darum geht's: Wer aktuell noch eine PS Now-Mitgliedschaft hat, bekommt sein Abo ab Juni 2022 ganz automatisch für die Restlaufzeit zu PS Plus Premium umgewandelt. Das kann sich durchaus lohnen, denn während PS Plus Premium im Jahresabo mit knapp 120€ zubuche schlägt, kostet PS Now 59,99€ jährlich. Die Differenz müssen Abonnent*innen laut PlayStation-Blog nicht zahlen:

PlayStation Now-Kunden migrieren zu PlayStation Plus Premium, ohne dass sich die aktuellen Abonnementgebühren bei der Einführung erhöhen.

Der einzige Nachteil: Das PS Now-Jahresabo ist aktuell nicht mehr bei Retail-Händlern zu bekommen und wurde teilweise schon vor Ankündigung des neuen PS Plus-Services wurden sie aus dem Handel genommen. Auch im PlayStation Store gibt es nur noch das 1-monatige Abo zu kaufen, dass allerdings 9,99€ kostet und damit ebenfalls auf fast 120€ pro Jahr kommt.

Ein findiger Fan hat allerdings eine Möglichkeit entdeckt, noch im PS Store an das Jahresabo zu kommen. Wie Wario64 auf Twitter teilt, gibt es noch immer die Möglichkeit, sich das günstigere Abo zu sichern. Die Links für die spanische und UK-Seite funktionieren auch in Deutschland. Dafür müssen Fans folgende Bedingungen erfüllen:

  • mit dem PSN-Account eingeloggt sein
  • den Link in einem Browser öffnen

Wie lange die Links noch funktionieren ist ungewiss, immerhin handelt es sich hier vermutlich um einen Fehler von Sony. Viele Fans nutzen das, um sich großzügig mit PS Now einzudecken, solange sie es noch können.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Ob sich PS Plus Premium für euch lohnt und was die verschiedenen neuen PS Plus-Modelle enthalten werden, findet ihr in unserer Übersicht:

PS Plus-Revolution offiziell: Alle Infos zum neuen Abo-Service für PS4PS5 (Exklusiv)   308     10

Mehr zum Thema

PS Plus-Revolution offiziell: Alle Infos zum neuen Abo-Service für PS4/PS5 (Exklusiv)

PS Plus Premium mit 740 Spielen und allen großen Namen

Während die günstigste Variante PS Plus Essential in etwa dem aktuellen PS Plus entspricht, bekommen die beiden teureren Versionen Ps Plus Extra und PS Plus Premium bis zu 740 zusätzliche Titel in der Spielebibliothek. Welche genau das sind, verrät Sony noch nicht, es sollen aber alle großen Publisher vertreten sein, insgesamt über 200 Partner sind es an der Zahl. Etwas weniger erfreulich sieht es mit Launchtiteln aus, die sollen wohl eher selten direkt zum Release in der Bibliothek landen.

zu den Kommentaren (43)

Kommentare(43)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.