PS VR, HTC Vive & Co. - Verkäufe von VR-Headsets steigen an, Sony ist Marktführer

Wie aus einem Report hervorgeht, wurden im letzten Quartal erstmals über eine Million VR-Headsets verkauft. An der Spitze ist Sony mit PlayStation VR.

von Linda Sprenger,
28.11.2017 14:45 Uhr

PlayStation VR und Co. wurden im vergangenen Jahr erstmals über eine Million Mal verkauft. PlayStation VR und Co. wurden im vergangenen Jahr erstmals über eine Million Mal verkauft.

Virtual Reality-Headsets haben es aufgrund ihres hohen Preises und der recht überschaubaren Spiele-Auswahl nach wie vor schwer auf dem Markt, können aber zunehmend Spieler überzeugen. Wie jetzt aus einem Bericht der Markforschergruppe Canalys hervorgeht, gingen dank Preissekungen im dritten Quartal 2017 weltweit erstmals über eine Million VR-Brillen über die Ladentheke.

Mehr:PlayStation VR - "Jeder hat irgendwann ein VR-Gerät", sagt Sonys Vize-Präsident

Mit rund 490.000 verkauften PS VR-Headsets im vergangenen Quartal liegt Sony laut der Statistik deutlich vor der Konkurrenz. Auf Platz zwei hat es Oculus Rift mit 210.000 abgesetzten Geräten geschafft, auf dem dritten Platz folgt HTC Vive mit 160.000 Verkäufen.

PlayStation VR - Unboxing von Sonys Virtual Reality Headset 11:09 PlayStation VR - Unboxing von Sonys Virtual Reality Headset

Boomende VR-Nachfrage in Japan

Laut Bericht sei vor allem der japanische Markt ausschlaggebend für den steigenden Erfolg von VR-Headsets. Virtual Reality habe in Japan immens von der Entstehung von VR-Erlebniszonen im ganzen Land profitiert, in denen japanische Konsumenten in Videospiel- und Anime-Abenteuer eintauchen, so wie zum Beispiel in Shinjuku, Tokio.

Mehr:PlayStation VR - Sony verspricht mehr AAA-Spiele für das Virtual Reality-Headset

Platzhirsch in Japan ist wenig überraschend Sony. Das Unternehmen dominiere den japanischen Markt mit einem Anteil von mehr als 80 Prozent, so Canalys-Analyst Jason Low.

Weiteres VR-Wachstum 2018

Einen weiteren beträchtlichen Schub für den globalen VR-Markt erwarten die Analysten im kommenden Jahr, da mit PC-Herstellern wie HP, Lenovo, Acer, Asus und Dell, die ihre eigenen VR-Headsets einführen, neue Marktteilnehmer mitmischen. Das erwartete Wachstum bezieht sich aber nicht alleine auf die Spielebranche, sondern auch auf den Bildungs- und Gesundheitsbereich.

Mit Skyrim-VR hat es übrigens ein weiteres AAA-Spiel in die Virtual Reality geschafft. Unseren Test zur PS VR-Version des Bethesda-RPGs lest ihr hier.

The Elder Scrolls 5: Skyrim VR - Video: So spielt sich die PlayStation-VR-Version 4:51 The Elder Scrolls 5: Skyrim VR - Video: So spielt sich die PlayStation-VR-Version

zu den Kommentaren (44)

Kommentare(44)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.