PS4 auf PS5: So übertragt ihr Spiele, Speicherstände, Trophäen & mehr

Ihr könnt eure Daten, Spiele und mehr von der PS4 auf PS5 übertragen. Im ultimativen Guide beantworten wir all eure Fragen zu der Übertragung.

von Dennis Michel,
15.09.2021 11:15 Uhr

So funktioniert der Datentransfer von der PS4 auf die PS5. So funktioniert der Datentransfer von der PS4 auf die PS5.

Mit der PS5 habt ihr die Möglichkeit, ältere, auf einer PS4 gespeicherte Daten mitzunehmen, darunter zum Beispiel Trophäen, Speicherdaten oder auch komplette Spiele. Sony hat nun in einem offiziellen Video verraten, wie genau dieser Datentransfer vonstatten geht.

Wie gut ist die PS5? GamePro hat die Konsole getestet - Die PS5 ist groß, schnell & verdammt mächtig.

Letztes Update: Hinweis hinzugefügt, was ihr auf der neuen, internen Speichererweiterung lagern könnt.

Das müsst ihr vor der Übertragung beachten

Um den Transfer zu ermöglichen, müssen sowohl die PS4, als auch die PS5 auf dem aktuellen Stand sein. Stellt also sicher, dass jeweils das aktuelle Firmware-Update installiert ist. Außerdem müsst ihr auf beiden Konsolen mit dem gleichen Account eingeloggt sein. Danach stehen euch dann mehrere Möglichkeiten zur Wahl, um die Daten zu übertragen.

Das könnt ihr von der PS4 auf PS5 übertragen

Bei der Übertragung eurer Daten von der PS4 auf die PS5 müsst ihr euch zunächst überlegen, was ihr eigentlich transferieren wollt.

So übertragt ihr intern gespeicherte PS4-Spiele und Anwendungen

Um die Übertragung der Daten von PS4 auf PS5 zu starten, müsst ihr zunächst die folgenden Voraussetzungen erfüllen.

  • Verbindet die PS4 und PS5 mit demselben Netzwerk entweder drahtlos oder per LAN-Kabel.
  • Beide Konsolen müssen auf der neuesten Systemsoftware-Version aktualisiert sein.
  • Schaltet beide Konsolen ein, aber nur die PS5 muss mit dem Fernseher per HDMI verbunden sein.

So startet ihr die Übertragung

Für die folgenden Schritte müsst ihr nur noch eure PS5 nutzen, sofern ihr die oberen Voraussetzungen erfüllt habt.

  1. Sind beide Konsolen eingeschaltet, geht ihr auf der PS5-Konsole zu Einstellungen > System > Systemsoftware > Datenübertragung > Fortfahren
  2. Wählt die PS4 aus, dessen Daten ihr übertragen wollt.
  3. Sobald auf eurer PS5-Konsole die Meldung "Auf Datenübertragung vorbereiten" müsst ihr der Anleitung auf dem Bildschirm folgen. Innerhalb der nächsten fünf Minuten müsst ihr die Power-Taste eurer PS4 einmal für mindestens eine Sekunde gedrückt halten, bis sie einmal piepst.
  4. Wartet und wählt dann auf eurer PS5 alle Daten aus, die ihr übertragen wollt. Das können kompatible Spielstände, Anwendungen und Spiele sein, die intern auf der PS4 gespeichert wurden.
  5. Ist alles ausgewählt, wird einmal die PS5 neu gestartet und dann werden die ausgewählten Daten übertragen.

Praktisch dabei: Der gesamte Prozess findet im Hintergrund statt, ihr könnt eure PS5 während der Datenübertragung also ganz normal benutzen.

Status der Datenübertragung überprüfen

Da alles im Hintergrund abläuft, kann es etwas unübersichtlich sein, was bereits übertragen wurde und was nicht. Schaut in eurer Bibliothek nach, was von den zu übertragenen Spielen bereits spielbar ist und was nicht. Einen allgemeinen Status bekommt ihr, wenn ihr zu Einstellungen > System > Systemsoftware > Datenübertragung navigiert. Dort wird euch dann angezeigt, dass eine Übertragung derzeit ausgeführt wird.

Ihr könnt auch einfach eure PS4 mit einem HDMI-Kabel an euren Fernseher oder Monitor anschließen. Dort wird euch dann auch angezeigt, dass derzeit eine Übertragung durchgeführt wird.

Warum dauert die Datenübertragung so lange?

Je nachdem wie viele Spiele und andere Daten ihr ausgewählt habt, kann die Übertragung sehr lange dauern. Die langsamste Methode ist dabei, wenn ihr beide Konsolen nur über WLAN miteinander verbunden habt. Um die Übertragung zu verschnellern, habt ihr zwei Möglichkeiten zur Verfügung, die gleich schnell sind:

  • Verbindet beide Konsolen per LAN-Kabel mit eurem Router anstelle der WLAN-Verbindung
  • Nutzt ihr trotzdem die WLAN-Verbindung mit dem Router, dann nehmt ein LAN-Kabel und verbindet die PS4 und PS5 so miteinander. Eine Online-Anbindung per WLAN ist weiterhin nötig.

So könnt ihr die Datenübertragung abbrechen

Es gibt eine Möglichkeit, die Datenübertragung abzubrechen. Aber ihr solltet hier wissen, dass diese Methode nicht zu empfehlen ist. Ihr schaltet die Konsolen während einer Datenübertragung ab und riskiert damit schwere Fehler und fehlerhafte Dateien.

Habt ihr euch dafür entschieden, die Datenübertragung trotz allem abzubrechen, dann müsst ihr wie folgt vorgehen. Wir warnen hier aber erneut, dass der Prozess nicht sicher ist und zu fatalen Fehlern führen kann.

  1. Haltet sowohl an eurer PS5 als auch der PS4 die Power-Taste gedrückt, bis sie einmal piepsen.
  2. Startet eure PS5 erneut und sie startet, als wenn ihr sie zum ersten Mal starten würdet. Ihr habt die Konsole also in die Werkseinstellungen zurückgesetzt.
  3. Folgt den Anleitungen am Bildschirm, um die Konsole einzurichten, aber überspringt dieses Mal die Datenübertragung von der PS4.
  4. Jetzt könnt ihr eure PS5 normal nutzen.
  5. Schaltet jetzt eure PS4 ein, indem ihr die Power-Taste solange gedrückt haltet, bis ihr ein zweites Piepsen hört.
  6. Um das Wiederherstellungsmenü nutzen zu können, müsst ihr euren DualShock 4-Controller per USB direkt mit der PS4 verbinden.
  7. Wählt die 5. Option "Datenbank wiederaufbauen" aus.
  8. Wartet den Prozess ab und dann sollte eure PS4 wie gewohnt funktionieren.

Auch wenn ihr dieser Anleitung genau folgt, gibt es keine Garantie, dass im Nachhinein schwere Fehler auftreten können. Brecht die Datenübertragung also nur auf eigene Gefahr ab.

Spiele mit einer externen Festplatte weiter nutzen

Habt ihr Spiele auf einer externen Festplatte, dann ist die Weiternutzung auf der PS5 sehr einfach. Übertragt einfach alle Spiele von eurer PS4 auf die externe Festplatte und schließt diese letztlich einfach an eure neue PlayStation 5 an. Nach einer kurzen Initialisierungsphase, bei der ihr eure PS5 weiter nutzen könnt, sind alle Spiele wie gewohnt von der externen Festplatte spielbar.

Achtung, Fehlerrisiko: Nutzt ihr die externe Festplatte auf der PS5 und der PS4 gleichzeitig, kann es öfters zu Fehlern oder langen Initialisierungsphasen kommen. Bei jedem Wechsel der Konsole wird die Festplatte wieder komplett neu aufgebaut. Dabei kann es in seltenen Fällen auch dazu führen, dass Spiele automatisch gelöscht werden. Nutzt also am besten eine Festplatte fest nur an einer Konsole.

Das könnt ihr auf einer internen Speichererweiterung lagern

Seit dem neuesten PS5-Update vom September 2021 bekommt ihr die Möglichkeit, den internen Speicher mit einer M.2 SSD zu erweitern. Alle Anforderungen an die Festplatte findet ihr hier:

PS5-Speicher erweitern: Kompatible SSDs, Kühlkörper und alle Anforderungen   128     6

Mehr zum Thema

PS5-Speicher erweitern: Kompatible SSDs, Kühlkörper und alle Anforderungen

Unterschiede zum internen PS5-Speicher: Die Speichererweiterung hat aber ein paar sehr entscheidende Nachteile, wenn es darum geht, was ihr darauf lagern könnt. Denn Sony ermöglicht euch nur, Spiele und Apps darauf zu installieren. Damit sind folgende Daten nicht speicherbar auf der Erweiterung:

  • Spielstände
  • Bilder
  • Videos

Speicherdatentransfer über PS Plus oder USB-Sticks

Spielstände von PS4-Titeln könnt ihr ebenfalls über eine der drei oben genannten Möglichkeiten übertragen, alternativ funktioniert dies auch über PlayStation Plus. Voraussetzung dafür ist natürlich ein gültiges Abonnement des Dienstes. Ladet auf der PS4 die entsprechenden Spielstände in die Cloud und dann auf der PS5 wieder herunter.

Damit das funktioniert, braucht ihr zunächst auch euren PSN-Account auf eurer neuen PS5. Wie ihr im Detail vorgehen müsst, zeigt euch GamePro hier:

PSN-Account von PS4 auf PS5 übertragen: So geht's ganz leicht   10     1

Mehr zum Thema

PSN-Account von PS4 auf PS5 übertragen: So geht's ganz leicht

Speichertransfer per USB: Damit ihr eure Speicherdaten direkt übertragen könnt auch ohne PS Plus, braucht ihr einen USB-Stick. Diesen schließt ihr an eure PS4 an und geht in Einstellungen und navigiert zu euren Speicherständen im Systemspeicher. Dort könnt ihr dann die Option auswählen, um die Spielstände auf einen USB-Stick zu übertragen. Nach dem Prozess schließt ihr den USB-Speicher an eure PS5 an, geht wieder in die Spielstand-Optionen eurer Konsole und wählt dort aus, dass ihr die

Trophäen von der PS4 auf PS5 übernehmen

Ebenfalls sehr einfach und wahrscheinlich schon automatisch, könnt ihr eure Trophäenfortschritte übernehmen. Normalerweise solltet ihr gar nichts machen müssen, außer euch in euren PSN-Account auf der PS5 einloggen und schon ist alles da. Um auf Nummer sicher zu gehen, könnt ihr aber auf eurer PS4 noch einmal eure Trophäen öffnen und den Fortschritt online synchronisieren. Jetzt habt ihr definitiv euren neuesten Stand auch auf der PS5.

Alle Schritte seht ihr auch nochmal detailliert im Video von Sony:

PS5 - Sony zeigt, wie ihr eure Daten von der PS4 übertragt 2:36 PS5 - Sony zeigt, wie ihr eure Daten von der PS4 übertragt

Wie funktioniert der Daten-Transfer bei Xbox? Wollt ihr hingegen von der Xbox One auf die Xbox Series X/S umsteigen, so funktioniert das ganz einfach und kostenlos via Cloud.

Release, Preis und alle weiteren Infos zur PS5

Alle Infos zu den Hardware-Specs, dem DualSense-Controller der PS5, der Abwärtskompatibilität und viele weitere Infos findet ihr in unserer großen Übersicht:

PS5 - Release, Preis, Hardware: Alle Infos zur PlayStation 5   289     15

Mehr zum Thema

PS5 - Release, Preis, Hardware: Alle Infos zur PlayStation 5

Die PS5 erschien in Deutschland am 19. November in zwei verschiedenen Varianten. Die Standard-Version samt Laufwerk kostet 499 Euro, die All Digital-Edition bekommt ihr für 399 Euro. Eine Übersicht der Händler bei denen ihr euer Glück versuchen könnt, zeigen wir euch auf GamePro.de hier.

Werdet ihr eure Daten transferieren oder sagt ihr "ich starte nochmal ganz frisch von vorn"?

zu den Kommentaren (29)

Kommentare(29)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.