PS4- oder Xbox One-Controller richtig reinigen - So geht’s

Es gibt gleich mehrere Wege, euren Controller zu reinigen. Wir zeigen euch, was am Besten funktioniert und worauf ihr achten solltet.

von Ann-Kathrin Kuhls,
18.05.2020 17:02 Uhr

Wie reinigt ihr euren Controller richtig? Wie reinigt ihr euren Controller richtig?

Nicht nur die standard-weißen Controller der Xbox One X, auch der Dualshock 4 oder andere Gamepads werden mit der Zeit ein bisschen schmantig. Krümel, Flecken von Chipsfinger oder einfach nur Staub hinterlassen ihre Spuren. Wir haben für euch ein paar Tipps zusammengestellt, die euch helfen, wenn der Controller mit der Zeit grau statt schwarz wird.

DualSense - Der PS5-Controller ist schick, aber auch ein Dreckfänger   117     1

Mehr zum Thema

DualSense - Der PS5-Controller ist schick, aber auch ein Dreckfänger

Schritt 1: Grobe Krümelentfernung

Wenn ihr einen alten Controller aus den staubigen Ecken eures Fernsehregals holt oder das Gamepad mehr Chips abbekommen hat als ihr, empfehlen wir als allererstes ein grobes Entkrümeln. Dazu könnt ihr einfach einen Staubsauger nehmen, von dem ihr den Kopf entfernt, Druckluft oder einen kleinen Blasebalg.

Achtet beim Blasebalg und der Druckluft jedoch darauf, die Krümel vom Gerät wegzupusten, sonst verirren sich besonders hartnäckige Kollegen in die Tiefen des Controllers. Bei der Druckluft aus der Flasche solltet ihr außerdem darauf achten, dass keine Feuchtigkeit mit herausgespritzt kommt, wie es bei manchen Flaschen der Fall ist.

Alleskönner Reinigungsschleim

Wenn ihr keine Lust habt, einen winzigen Blasebalg zu kaufen oder euch der Staubsauger nicht genau genug ist, bietet sich auch ein Reinigungsschleim an. Der sieht ein bisschen so aus wie die neonfarbenen Schleime, die mit dem richtigen Fingerdruck Pupsgeräusche erzeugen, sind aber sehr viel nützlicher (wenngleich auch weniger lustig) als ihre Schleimdoubles.

Stellt ihn euch ungefähr so vor, allerdings ohne Gesicht. Stellt ihn euch ungefähr so vor, allerdings ohne Gesicht.

Das praktische am Schleim ist, dass er sich in alle Ritzen drücken lässt und alles mitnimmt, was ihn berührt. Danach müsst ihr ihn nur abwaschen und könnt ihn bis zur nächsten Benutzung in seinem Döschen verstauen.

Schritt 2: Fett, Klebereste und unbestimmte Flecken

Wenn die oberen Krümel entfernt sind, geht es an die Entfernung von Flecken an der Oberfläche. Hier könnt ihr natürlich ein feuchtes Mikrofasertuch nutzen, doch passt auf: Gerät Flüssigkeit durch die Zwischenräume beispielsweise der Buttons und ihr schaltet den Controller an, bevor diese sich verzogen hat, können Schaltkreise im Controller beschädigt werden.

Habt ihr einen fetten Colafleck auf einem der Griffe, dürfte es kein Problem sein, den vorsichtig mit einem feuchten Mikrofasertuch zu entfernen (manchmal reicht sogar ein trockenes Mikrofastertuch). Wenn es jedoch in die Nähe der Buttons oder Triggertasten geht, gibt es Alternativen, die wir euch im nächsten Absatz vorstellen möchten.

Alternativ könntet ihr auch euch sehr klein machen, aber das ist wissenschaftlich gesehen nicht unproblematisch und eventuell unmöglich. Alternativ könntet ihr auch euch sehr klein machen, aber das ist wissenschaftlich gesehen nicht unproblematisch und eventuell unmöglich.

Schritt 3: Kleine Ecken und Zwischenräume

Zuletzt bleiben noch die ganz hartnäckigen Bereiche: Zwischen Trigger- und Schultertaste, den Buttons oder die rauen Oberflächen der Sticks. Habt ihr einen Controller längere Zeit nicht benutzt, kann dort abgesetzter Staub klebrig werden und schwer zu entfernen sein. Hier solltet ihr nach Möglichkeit nicht mit Feuchtigkeit irgendeiner Art arbeiten. Vor allem dann nicht, wenn der Controller bald in Betrieb genommen werden soll.

Stattdessen empfehlen wir euch Isopropanol. Das ist ein hochkonzentrierter Alkohol, der unter anderem zum Desinfizieren und Reinigen genutzt wird. Er wirkt antimykotisch, wirkt also gegen Pilze (ja, auch gegen Schimmel, falls euer Controller schon sehr viel mitmachen musste).

Für die Reinigung der kleinen Zwischenräume empfehlen wir euch, einen Q-Tip oder ein Mikrofasertuch mit einer 70-prozentigen Lösung (mit destilliertem Wasser verdünnt) zu tränken und alle Ecken und Enden zu bedenken. Küchenrolle oder Taschentücher sind zu vermeiden, weil sie sehr stark fusseln. Isopropyl leitet, anders als Wasser, keine Elektrizität, weswegen ihr euch keine Gedanken um Kurzschlüsse oder Schäden an der Hardware machen müsst. Es gibt jedoch ein Problem:

Kurzschlüsse in der Elektrik möchte niemand. Kurzschlüsse in der Elektrik möchte niemand.

Achtung bei Isopropyl: Habt ihr Controller, die bemalt, mit einem Autogramm oder Stickern versehen oder anderweitig eingefärbt sind, könnt Isopropyl euren Controller optisch zerstören. Denn die gleichen Stoffe, die Klebereste oder Verfärbungen erfolgreich lösen, lösen auch Aufkleber, Stiftfarbe oder Lacke. Sogar Nagellack lässt sich mit Isopropyl entfernen.

Falls ihr also einen Custom-Controller mit aufgesprühtem Design besitzt, solltet ihr lieber auf das Mikrofasertuch zurückgreifen oder eine geringere Konzentration des Alkohols nutzen. Die Lösung sollte außerdem nicht in offene Wunden gelangen, auch wenn Kontakt mit gesunder Haut kein Problem darstellt.

Danke, COVID-19: Aktuell ist Isopropyl wegen seiner desinfizierenden Eigenschaften schwer zu bekommen. Deswegen müsst ihr euch vielleicht zunächst so oder so mit dem Mikrofasertuch begnügen.

Controller öffnen?

Wenn ihr genau wisst, dass ein wirklich penetranter Chipskrümel an der X-Taste vorbei ins Innere eures Controllers vorgedrungen ist, könntet ihr überlegen, ihn zu öffnen. Doch Vorsicht! Das Öffnen des Controllers macht jede Garantie unwirksam. Öffnet ihn also erst, wenn diese abgelaufen ist.

Ihr solltet euch genau überlegen, ob ihr euren Controller wirklich öffnen wollt. Ihr solltet euch genau überlegen, ob ihr euren Controller wirklich öffnen wollt.

Außerdem ist ein offener Controller besonders anfällig für weitere Verschmutzung. Ein Beispiel: Ihr vermutet einen Krümel im Controller und öffnet ihn. Vorsichtig entfernt ihr ihn, doch währenddessen segelt ganz langsam ein Katzenhaar ins Innere, weil Katzenhaare einfach überall landen.

Also versucht ihr, das Katzenhaar zu entfernen, lehnt euch besonders nah an den Controller und haucht ihm auf die Schaltkreise. Damit habt ihr jetzt nicht nur eventuelle Kratzer der Pinzette, sondern auch weitere, unentdeckte Katzenhaare, Staub und Feuchtigkeit durch euren Atem.

Das muss natürlich nicht passieren. Vielleicht habt ihr ja keine Katze, sondern eine Bartagame. Wir wollen euch nur darauf hinweisen, dass wenn ihr den Controller öffnet, ihr das in einer sauberen und trockenen Umgebung erledigen solltet.

Entgegen ihres Namens haben Bartagamen keinen haarigen Bart. Entgegen ihres Namens haben Bartagamen keinen haarigen Bart.

Wenn beispielsweise klebrige Flüssigkeiten wie Apfelsaft oder Cola in den Controller laufen, kann es nicht genug sein, die Sticks und Buttons mit Isopropyl zu reinigen. Eventuell muss ein in der Art beschädigter Controller auseinandergenommen werden.

Das sind unsere Tipps für eine erfolgreiche Controller-Reinigung. Welche Erfahrungen habt ihr mit swm Säubern gemacht? Und noch viel wichtiger:

Was war der dreckigste Controller, den ihr je gesehen habt?

zu den Kommentaren (13)

Kommentare(13)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen