PS4 - PlayStation Plus mit neuem Abonnenten-Rekord

Obwohl der PS Plus-Service bei den PS4-Spielern unter Kritik steht, freut sich Sony über 20 Millionen zahlende Abonnenten.

von Hannes Rossow,
30.06.2016 11:55 Uhr

PS Plus – Trotz Kritik an Gratis-Spielen ein Erfolg PS Plus – Trotz Kritik an Gratis-Spielen ein Erfolg

In den letzten Monaten gab es regelmäßig Beschwerden von PS4-Spielern, dass die Gratis-Spiele, die im PS Plus-Abo enthalten sind, die Kosten für das Abo nicht rechtfertigen. Die Kritik an der Spielauswahl scheint aber keinen Einfluss auf den Erfolg des Online-Services zu haben. Im Rahmen der Investor Relations Days gab Sony bekannt, dass mittlerweile mehr als 20 Millionen Kunden für das PS Plus-Abo zahlen.

Das PlayStation Plus-Abo ist so beliebt wie nie zuvor. Das PlayStation Plus-Abo ist so beliebt wie nie zuvor.

Damit hat sich die Zahl der Abonnenten seit dem Jahr 2013 mehr als verdoppelt, obwohl der Service unter Kritik steht und Spieler lauthals drohen, ihr Abo zu kündigen, wenn in Zukunft nicht mehr AAA-Titel gratis angeboten werden. Auch der Absatz der PS4-Konsolen erreichte mit 40 Millionen verkauften Exemplaren einen neuen Meilenstein. Für das neue Geschäftsjahr plant Sony mit 20 Millionen weiteren verkauften PS4-Konsolen.

Auch die PS4 erfreut sich weiterhin an starken Verkaufszahlen. Auch die PS4 erfreut sich weiterhin an starken Verkaufszahlen.

Das Online-Geschäft ist ebenfalls stark gewachsen, was sich in einem Anstieg der PlayStation Network-Verkäufe um 51% äußert. Für die Zukunft versucht Sony neue Wachstumsmöglichkeiten mit dem PlayStation Vue-Service und PlayStation VR zu finden. Auch die Zusammenarbeit mit Kojima Productions wird von Sony als Investierung in die Zukunft aufgelistet. (via DualShockers)

zu den Kommentaren (14)

Kommentare(14)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.