PS4 Pro - Nach erfolgreicher erster Woche gehen die Verkäufe in Japan stark zurück

Die vielversprechende Launch-Woche der PS4 Pro war in Japan offenbar kein gutes Omen, sondern vielleicht eher eine glückliche Ausnahme: Nach einem starken Start gehen die Verkaufszahlen nun ebenso stark zurück.

von Dom Schott,
28.11.2016 09:45 Uhr

PS4 Pro in all ihrer Bundle-Pracht PS4 Pro in all ihrer Bundle-Pracht

Wie es scheint, kämpft die PS4 Pro auf dem japanischen Markt nach einer starken Launch-Woche mit einbrechenden Absatzzahlen. Die detaillierten Angaben im entsprechenden NeoGAF-Thread stützen sich auf verschiedene Geschäftsberichte: Demnach scheinen in der vergangen Woche rund 37.000 PS4-Exemplare insgesamt verkauft worden zu sein, wobei rund 11.000 Verkäufe der PS4 Pro zuzurechnen sind. In der Vorwoche hingegen konnte Sony beeindruckende 65.000 PS4-Pro-Geräte über die Ladentheke schieben.

Mehr: PS4 Pro - Probleme mit 4K-TVs & wie ihr sie behebt

Offen bleibt die Frage, ob diese Entwicklung auf eine langfristige Tendenz oder nur einen kurzen Schluckauf des Marktes hindeutet. Auch die Frage, ob diese Zahlen eine Ausnahme von der globalen PS4-Pro-Verkaufsperformance darstellen oder sich in diese nahtlos eingliedern, wird erst von den kommenden Wochen beantwortet werden können. Auf Nachfrage erklärte sich Sony nicht für eine Bestätigung der Zahlen bereit sondern verwies darauf, dass sie grundsätzlich keine Angaben zu den Verkaufszahlen lokaler Märkte machen.

Falls ihr noch überlegt, ob ihr euch eine PS4 Pro zulegen solltet, empfehlen wir euch einen Blick in unseren hilfreichen Übersichtsartikel, in dem ihr auf eure wichtigsten Fragen eine Antwort finden solltet.

Besitzt ihr bereits eine PS4 Pro? Oder plant ihr den Kauf?

zu den Kommentaren (12)

Kommentare(12)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.