PS5: Neuer Händler bietet Custom-Seitenflügel an & ist selbstsicher

Ein ähnliches Unternehmen wurde bereits von Sony verboten. Grund: Das Anbieten der inoffiziellen Platten verstößt gegen Gesetze zum geistigen Eigentum.

von Jasmin Beverungen,
08.12.2020 09:05 Uhr

Schwarz, rot oder blau - was ist euer Favorit? Schwarz, rot oder blau - was ist euer Favorit?

Als in einem offiziellen Sony-Video zu sehen war, dass sich die PS5-Seitenflügel abnehmen lassen, wurde eine pfiffige Geschäftsidee geboren. Der Händler CustomizeMyPlates (vorher: PlateStation) wurde geboren und bot inoffizielle, farbige Custom-Seitenteile an, die eurer PlayStation 5 einen neuen Look verleihen sollten.

Für rund 35 Euro konntet ihr hier auf eigene Gefahr die Seitenteile bestellen, denn bis zu diesem Punkt war es noch nicht klar, ob die Seitenteile überhaupt passen würden. Doch Sony fackelte hier nicht lange und verbot den Verkauf der farbigen Seitenteile, die gegen Gesetze zum geistigen Eigentum verstoßen.

Neues Spiel, neues Glück

Trotz des Verbots: Nun wagt ein neuer Händler namens Game Armor erneut den Schritt, mit Custom-Seitenteilen für PS5 in den Verkauf zu gehen. Bislang werden hier für 35 US-Dollar die drei Farben schwarz, blau und rot angeboten. Das Unternehmen ist sich seiner Sache wohl sicher, wie Game Armor-Gründer CptnAlex nun auf Twitter verlauten ließ.

So sehen die neuen Seitenteile aus. So sehen die neuen Seitenteile aus.

Das macht Game Armor anders

Wie ein User richtig feststellte, wurde doch CustomizeMyPlates vor wenigen Wochen mit der gleichen Geschäftsidee von Sony verboten. Auf diese Aussage hin gab CptnAlex die Antwort, dass die Seitenteile von CustomizeMyPlates verboten wurden, weil sie das PS-Logo enthielten und unter einem Namen verkauft wurden, der vor Gericht als irreführend und zu nahe an PlayStation liegend eingeschätzt wurde.

Link zum Twitter-Inhalt

Game Armor möchte weder das PS-Logo noch einen ähnlichen Namen wie PlayStation verwenden. Außerdem seien ihre Designs so konzipiert, dass sie keine Patente verletzen. Somit ist sich das Unternehmen sicher, dass sie in den Verkauf gehen können.

Droht ein erneutes Verbot?

Wer ist Game Armor? Hinter Game Armor steckt das junge Unternehmen Comic Controller, das seit 2013 Custom Controller und Accessoires anbietet. Mit der neuen Generation geht man nun einen Schritt weiter und bietet die PS5-Seitenteile an. Ob Sony den Verkauf dieser Seitenteile ebenfalls verbietet, bleibt abzuwarten.

Bereits jetzt sind zwei der drei angebotenen Farben ausverkauft. Dies zeigt den Bedarf an farbigen Seitenteilen, für die die Spieler*innen rund 35 US-Dollar bezahlen würden. Die Seitenteile befinden sich jetzt gerade in der Produktion und werden vermutlich Mitte Januar 2021 versandt.

Aus der Senke auferstanden

Was wurde aus CustomizeMyPlates? Der Händler CustomizeMyPlates hat sich ebenso nicht unterkriegen lassen und bietet nun statt bunten Seitenteilen einfach Skins an, die ihr aufkleben oder über eure Seitenteile drüberziehen könnt. Auch der DualSense-Controller kann mit den neuen Skins plötzlich im Sternenglanz erstrahlen oder in roten Flammen aufgehen.

Die Skins kosten zwischen 25 und 30 US-Dollar, für den DualSense-Controller müsst ihr 10 bis 12 US-Dollar hinblättern. Die Vorteile der Skins sind mit 0,15 mm der dünne Film, die Abwesenheit von Luftblasen beim Auftragen und das rückstandslose Entfernen:

PS5 - Sony verbietet Custom-Seitenteile? Kein Problem: Es gibt jetzt bunte Skins   20     1

Mehr zum Thema

PS5 - Sony verbietet Custom-Seitenteile? Kein Problem: Es gibt jetzt bunte Skins

Habt ihr ebenfalls das Bedürfnis, eurer PS5 neuen Glanz zu verleihen?

zu den Kommentaren (10)

Kommentare(10)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.