PS5: Neues Modell wird wohl ein paar Grad heißer, aber das muss nicht schlimm sein

Das neue PS5-Modell hat nicht nur eine neue Schraube, sondern auch einen kleineren Heatsink und wird wohl etwas wärmer. Sie wiegt auch weniger, funktioniert wohl etwas leiser und mehr.

von David Molke,
30.08.2021 11:55 Uhr

Sony hat der PS5 ein Update verpasst, das möglicherweise für mehr Abwärme sorgt. Sony hat der PS5 ein Update verpasst, das möglicherweise für mehr Abwärme sorgt.

Seit Kurzem wird zumindest in Japan und Australien ein neues PS5-Modell verkauft. Bisher war eigentlich nur bekannt, dass die Neuauflage auf eine andere Schraube setzt, aber offenbar gehen die Veränderungen weit darüber hinaus.

Die größte Änderung am neuen PS5-Modell: Der interne Heatsink fällt Technik-YouTuber Austin Evans deutlich kleiner aus als beim Launch-Modell. Was der Grund dafür sein dürfte, dass die Konsole heißere Luft ausstößt und leichter ist.

PS5: YouTuber nimmt das neue Modell auseinander, das hat er dabei entdeckt

Darum geht's genau: Die PS5 bekommt nicht mal ein Jahr nach Launch eine Neuauflage verpasst. An sich ist das nicht groß verwunderlich, so etwas passiert durchaus immer wieder. Bei diesem Update der Konsole scheint sich einiges mehr verändert zu haben, als zunächst angenommen wurde. Das erste, was auffiel, war die lockere Schraube des Standfußes:

PS5: Neues Modell aufgetaucht und es verbessert einen nervigen Aspekt   68     3

Mehr zum Thema

PS5: Neues Modell aufgetaucht und es verbessert einen nervigen Aspekt

Kleinerer Heatsink: Technik-YouTuber Austin Evans konnte offenbar ein neues PS5-Modell ergattern und hat das gute Stück erstmal auseinandergenommen. Dabei sind vor allem die folgenden Punkte aufgefallen:

  • Sehr viel kleinerer Heatsink
  • 300 Gramm leichtere PS5
  • W-LAN-Modul ist anders verkabelt
  • Lüfter pustet wärmere Luft raus
  • PS5 läuft ein kleines bisschen leiser
  • Stromverbrauch ist minimal gestiegen

Läuft die PS5 heißer? Die Frage lässt sich nicht so einfach beantworten, wie es scheint. Der Heatsink fällt jedenfalls deutlich kleiner aus. Normalerweise hilft so ein Teil dabei, die Wärme von CPU und GPU besser abzuführen. Es könnte also durchaus möglich sein, dass die PS5 intern deshalb einige wenige Grad wärmer wird.

Die drei bis fünf Grad Celsius wärmere Abluft, die aus der PS5 herauskommt, könnte das bestätigen. Andererseits könnte es aber auch einfach nur bedeuten, dass die warme Luft dank des neuen Lüfters besser aus der Konsole heraus transportiert werden kann, wie zum Beispiel VGC schreibt.

Austin Evans hält die Lösung aber insgesamt für schlechter:

Link zum YouTube-Inhalt

Wie genau die Wärmeentwicklung intern aussieht, was sich durch den kleineren Heatsink ändert und ob die PS5 jetzt endlich besseres W-LAN hat, müssen die Zeit und einige weitere Untersuchungen und Tests zeigen. Bis dahin bleibt uns nichts anderes übrig, als abzuwarten und zu hoffen, dass die wohl etwas wärmere PS5 langfristig nicht zum Problem wird.

Die ganze Angelegenheit könnte auch damit zu tun haben, dass Kupfer offenbar ein immer knapperes Gut wird und Sony an dieser Stelle sparen wollte. Dass die PS5 jetzt zumindest in einer Version beim Verkauf kein Minusgeschäft mehr ist, könnte mit dieser Entscheidung zu tun haben.

Wie seht ihr das? Fürchtet ihr euch vor mehr Abluft-Wärme, denkt ihr der kleinere Heatsink könnte sich rächen?

zu den Kommentaren (106)

Kommentare(106)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.