PS5 - Sony macht es offiziell: Next-Gen-Spiele kosten 80 Euro

Sony hat eine Liste mit den Launch-Titeln der PS5 bekannt gegeben und aus diesen geht hervor, dass wir uns an höhere Preise bei Next-Gen-Spielen gewöhnen müssen.

von Andreas Bertits,
17.09.2020 15:26 Uhr

Für PS5-Spiele müsst ihr 80 Euro bezahlen. Für PS5-Spiele müsst ihr 80 Euro bezahlen.

Nach dem PS5-Showcase am Abend des 16. September veröffentlichte Sony eine Liste mit den Spielen, die zum Launch von Sonys Next-Gen-Konsole bereitstehen werden.

Und aus dieser Liste geht etwas sehr Interessantes hervor:

Wie ihr seht, kosten die Spiele mit zwei Ausnahmen 79,99 Euro. Bei den Ausnahmen handelt es sich um

  • Marvel's Spider-Man: Miles Morales für 59,99 Euro, was mehr eine Art Standalone-Addon zu Marvel's Spider-Man werden soll
  • Sackboy: A Big Adventure für 69,99 Euro

Wir müssen uns an höhere Preise gewöhnen

Gaming wird teurer: Sony erklärt, dass die Spiele aus den eigenen PlayStation Studios zwischen 59,99 und 79,99 Euro kosten werden. Damit bestätigt sich eine Vermutung vieler Spieler*innen, dass wir mit dem Start der neuen Konsolengeneration eine dauerhafte Preiserhöhung von Videospielen erleben. Schon 2K Games erklärte, für das Sportspiel NBA 2k21 auf Next-Gen 79,99 Euro haben zu wollen.

PS5 & Xbox Series X-Spiele könnten teurer werden als für PS4 & Xbox One   105     0

Mehr zum Thema

PS5 & Xbox Series X-Spiele könnten teurer werden als für PS4 & Xbox One

Damit wissen wir jetzt, dass uns in Zukunft generell höhere Preise bei den Spielen erwarten. Zwar wird nicht jedes Spiel gleich rund 80 Euro kosten, wir können aber davon ausgehen, dass sich vor allem die AAA-Spiele bei diesem Preis einpendeln dürften.

Was haltet ihr davon, dass die Spiele für Next-Gen teurer werden? Wirkt sich das auf euer Kaufverhalten aus?

zu den Kommentaren (187)

Kommentare(187)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.