PS5 verfügbar, aber Shop down? So bestellt ihr einfach per Telefon

Wenn der Andrang groß ist, gehen die Online-Shops von Otto, MediaMarkt und Co. schnell in die Knie. Telefonische Bestellungen sind aber oft noch möglich.

von Hannes Rossow,
04.12.2020 14:01 Uhr

Anruf zum Glück: Wenn die Shopseiten streiken, kann es helfen, telefonisch zu bestellen. Anruf zum Glück: Wenn die Shopseiten streiken, kann es helfen, telefonisch zu bestellen.

Gestern war es mal wieder soweit. Relativ überraschend vermeldeten einige Händler, dass sie jetzt wieder PS5-Kontingente zur Verfügung haben und Vorbestellungen annehmen würden. Der Andrang war allerdings erneut so groß, dass die meisten Kunden wohl nur Fehlerseiten und endlose ladende Browserfenster zu sehen kamen. Die Konsolen waren fast schneller ausverkauft, als sie angeboten werden konnten.

Was tun, wenn die Vorbesteller-Seiten streiken?

Klar, wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Doch die letzten Wochen und Monate haben gezeigt, wie schwer es sein kann, eine PS5 oder eine Xbox Series X in schon fast lachhaft kleinen Zeitfenstern zu bestellen. Und ist die Shop-Seite erst einmal down, hilft eigentlich nur noch beten.

Es geht aber auch anders: Anstatt ununterbrochen auf F5 zu hämmern und zu hoffen, doch noch irgendwie durchzukommen, kann es bei manchen Händlern aber helfen, zu einer rustikaleren Methode zu greifen - die Bestellung via Telefon.

Folgende Händler bieten auch telefonische Bestellungen an:

  • OTTO
  • MediaMarkt
  • Saturn
  • MediMax

Kleiner, aber hilfreicher Tipp: Anders als die Shopseiten, die oft den Großteil der Interessenten blockieren, wenn die Server nachgeben, halten Telefonleitungen gern länger stand. Aus dem einfachen Grund, dass sich Online-Shopping nahezu zum alleinigen Standard gemausert hat - viele kommen gar nicht erst auf die Idee, einfach anzurufen. Doch genau das könnte helfen und den Unterschied machen, wie die PS5-Situation bei Otto.de gezeigt hat.

Während auch hier die Seite down war und geneigte Vorbesteller in die Röhre schauten, war der Versandhändler via Telefon weiterhin erreichbar. Und so kam dann auch über die Otto-Hotline zuallererst die Information, dass beide PS5-Versionen (mit Laufwerk und rein digital) wieder vergriffen sind. Und auch auf Nachfrage von GamePro.de wurde bestätigt, dass Bestellungen via Telefon ohne große Unterbrechungen möglich waren.

Natürlich gibt es auch hier Einschränkungen, schließlich ist die Zahl der Mitarbeiter, die den Anruf annehmen können, ebenfalls begrenzt. Da viele den Griff zum Telefon aber meiden oder ihn gar nicht als echte Option sehen, kann es trotzdem einen Versuch wert sein. Besser als hilflos den ächzenden Servern zuzuschauen ist es allemal.

Wann startet die 4. Verkaufswelle der PS5?

Nachdem die PS5 am 3. Dezember 2020 überraschend bei einigen wenigen Händlern verfügbar war, soll Ende des Jahres noch eine weitere, "richtige" Verkaufswelle starten. Alle bisher bekannten Infos zum Start der 4. Welle findet ihr in einer separaten GamePro-Übersicht.

Hattet ihr gestern Glück und konntet euch eine Konsole sichern?

zu den Kommentaren (13)

Kommentare(13)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.