PSP Go - Batterie verhindert Raubkopien - Homebrewer werden es schwer haben

Eine fest verbaute Batterie soll es Raubkopieren unmöglich machen die Firmare der PSP Go zu knacken.

von Daniel Feith,
31.08.2009 11:17 Uhr

Schwere Zeiten drohen der Homebrew-Szene für die PlayStation Portable. Auf der PSP Go (PSP-4000) soll es im Vergleich zu den Vorgängermodellen der Baureihen PSP-1000 bis PSP-3000. Der Grund: eine neuartige Batterie, die nicht mehr entnehmbar sonder fest verbaut ist.

Der Sony-Verantwortliche John Koller gegenüber PlayStation Insider:
»Man wird keine Spiele kopieren und auf der PSP spielen können, die Firmware verhindert. Ex wird keine externe Batterie geben, dafür zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen.«

Die "alten" PSPs waren dank entnehmbarer Batterie relativ leicht crackbar. Die so genannte Pandora Battery machte es möglich, von Sony erstellte Firmware-Updates, die das Raubkopien unterbinden sollten, leicht zu umgehen.

Aus diesem Grund hat sich Sony entschieden die Batterie der PSP Go fest einzubauen. Nachteil: Sollte der Akku defekt sein, muss man das komplette Gerät einschicken.


Kommentare(8)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen