GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Seite 2: Ready 2 Rumble Revolution im Test - Review für Nintendo Wii

Technischer K.o.?

In Sachen Umfang hat Ready 2 Rumble Revolution einiges auf dem Kasten: Neben dem schnellen Arcade-Modus oder fix erstellten Einzelkämpfen stehen auch komplexere Modi zur Auswahl. Ihr könnt beispielsweise an einer Reihe von Turnieren teilnehmen oder euren selbst erstellten Boxer ins Rennen um eine ganze Meisterschaft schicken. Wollt ihr euch von einem kräftezehrenden Schlagabtausch erholen, schaut ihr in der Minispiel-Abteilung vorbei. Hier stehen insgesamt acht Trainingsspielchen wie »Seilchenspringen«, »Hau in die Pratzen« oder der bekannte »Boxsack« zur Auswahl. Mit simplem Knöpfchendrücken oder Schlagkombinationen sammelt ihr Punkte und schwitzt nebenbei im Trainingsraum noch für das nächste Duell.

Grafisch wirkt R2R Revolution durch die bunte Farbgebung und die abgedrehten Boxer sehr stimmig. Besonders die teils urkomischen Animationen der Muskelpakete sorgen für Erheiterung. Im Verlauf der Kämpfe erkennt ihr schicke blaue Flecken und Blutergüsse in den entstellten Gesichtern. Allerdings fallen auch einige Mängel wie teils sehr kantige Muskeldarstellungen, matschige Anzeigendarstellungen und die wirklich extrem hässlichen Pixelzuschauer auf. Michael Buffer und seine legendären langgezogenen Ankündigungen vor dem Kampf fehlen soundtechnisch ebenso wenig wie enthusiastische Anfeuerungsrufe und Jubel der Zuschauer bei den Kämpfen. Die deutsche Sprachausgabe ist ebenfalls ordentlich, krankt zuweilen aber an etwas lustlosen Sprechern.

2 von 4

nächste Seite


zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.