Redout - Entwickler nennt Digital Foundry-Analyse "inkompetent" & "Fake News"

Die Digital Foundry-Technikexperten haben der Xbox One X-Version von Redout bescheinigt, nur in 1080p gerendert zu werden. Die Entwickler 34BigThings wehren sich dagegen und lehnen die Analyse kategorisch ab.

von David Molke,
08.01.2018 14:55 Uhr

Redout soll auf der Xbox One X nur in 1080p laufen, was den Entwicklern zufolge aber gar nicht stimmt.Redout soll auf der Xbox One X nur in 1080p laufen, was den Entwicklern zufolge aber gar nicht stimmt.

Würden Wipeout und F-Zero Kinder machen, käme dabei wahrscheinlich so etwas wie Redout heraus. Der Hochgeschwindigkeits-Racer von 34BigThings kommt in der Technik-Analyse von Digital Foundry allerdings nicht sonderlich gut weg. Zumindest soll die Xbox One X-Fassung Probleme haben, teilweise nur in 1080p laufen und hinter der PS4 Pro-Fassung zurückbleiben. Die Entwickler haben daraufhin eine Stellungnahme veröffentlicht, in der sie sich gegen die Darstellung wehren.

So sieht Entwickler 34BigThings die Sache:

34BigThings bezichtigt Digital Foundry der Lüge und betont, dass Redout auf der Xbox One X nicht in 1080p gerendert wird. Die Analyse sei im besten Fall "inkompetent", im schlimmsten Fall handele es sich dabei schlicht um "Fake News". Die Entwickler geben sogar an, über rechtliche Schritte nachzudenken.

"Das ist eine reine, einfache Lüge. Die Xbox One X hat vor einigen Wochen ein Enhancement-Update erhalten, das 4K-Rendering mit dynamischer Auflösungs-Skalierung für alle bringt (egal, ob Besitzer eines 4K-TVs oder nicht). Spezifischer haben wir es geschafft, die Auflösung zwischen 90 % und 50 % von nativen 4K zu skalieren, was bedeutet, dass die Auflösung sich zwischen dem oberen Limit von 3456×1944 und dem unteren von 1920×1080 bewegt."

"Wie viele Nutzer berichtet haben, gibt es immer noch Framerate-Problemchen, bei denen das Spiel die 60 FPS-Geschwindigkeit nicht aufrechterhalten kann und deutlich unter den 45+-Bereich fällt, was etwas ist, dessen wir uns bewusst sind und was uns sehr leid tut."

Redout - Ankündigungs-Trailer 1:00 Redout - Ankündigungs-Trailer

Das sagt Digital Foundry dazu:

Digital Foundry reagiert darauf ebenfalls – mit einem Update des Artikels, einer Entschuldigung sowie der Überarbeitung des Analyse-Videos. Allerdings schreiben die Technik-Experten auch, dass die Redout-Macher die dynamische Auflösung "bestätigen".

"Zuallererst Entschuldigung an 34BigThings für die heftige Kritik, die unser Artikel ausgelöst hat – wir haben ihn überarbeitet, sobald zusätzliche Daten von VGTech hereingekommen sind, die demonstriert haben, dass ein Fehler gemacht wurde. Und wir haben das Video offline genommen, das sich nicht so leicht überarbeiten lässt. Wir werden dem Spiel einen erneuten Besuch abstatten und eine neue Version posten, sobald wir können."

"Wie auch immer: Es ist immer noch klar, dass Redout Probleme auf der Xbox One X hat, die bei der sehr viel flüssigeren PS4 Pro-Version nicht ansatzweise so stark ausgeprägt sind, und die Entwickler sagen, dass sie daran arbeiten werden, sie zu verbessern."

Was haltet ihr von dem Hin- und Her? Auf wessen Seite steht ihr?

Redout - Screenshots ansehen


Kommentare(21)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Redout

Genre: Sport

Release: 02.09.2016 (PC), 31.08.2017 (PS4, Xbox One), 2018 (Nintendo Switch)

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen