Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Inhaltsverzeichnis

Saving Private Sheep im Test - Test für iPhone

Und noch ein Weltkriegsspiel - doch diesmal übernehmen wir die Kontrolle über die in der Heimat zurückgebliebenen ... Schafe. Es gilt, hungrige Wölfe abzuwehren. Ob das Spaß macht, lest ihr im Test.

von Thomas Ruhk,
29.04.2010 18:30 Uhr

In der Welt von Saving Private Sheep leben Schafe und ihre Hirten in wunderbarer Eintracht zusammen. Aber dann ruft der Krieg die Menschen auf blutige Schlachtfelder, und die Schafe bleiben allein zurück. Derart ungeschützt schleichen alsbald hungrige Wölfe um die Herden, und so entschließen sich auch die Schafe dafür, mit Stahlhelmen bewehrt in den Kampf zu ziehen.

» Holt euch jetzt Saving Private Sheep im AppStore!

Eure Aufgabe im Spiel besteht darin, mit Fallschirmen abgesprungenen Schafen sicheren Zugang zum Boden zu verschaffen. Die wolligen Viecher landen nämlich auf sperrigem Holz, Metall, Eis, Sprengstoffkisten, beweglichen Plattformen und anderen Hindernissen. In jedem der etwas mehr als achtzig Levels könnt ihr nur auf einem kleinen Hügel sicher Fuß fassen. Fallen die Schafe in den Abgrund, werden sie von den Wölfen sofort verspeist.

Durch simples Antippen zerschießt ihr Holz und Eis, die Schafe stürzen nach unten. Aber Vorsicht: Metall ist unzerstörbar! Ballert ihr auf die falschen Ziele, kippen die wackeligen Konstruktionen schnell zur Seite und befördern die Schafsoldaten direkt in die Mäuler ihrer Feinde. In einigen Bildern seht ihr jedoch als Schafe getarnte Wölfe vor euch. Diese müsst ihr natürlich abstürzen lassen.

Technisch bietet das Spiel neben einer guten, berechenbaren Physik-Engine charmante, aber unspektakuläre Grafik. Der Sound gefällt mit kleinen Gags wie beispielsweise weit entferntem Gewehrfeuer und hält sich ansonsten angenehm zurück.

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen