Social-Games-Entwickler - »Kommende Konsolen erleiden entsetzlichen, frühzeitigen Tod«

Der Chef des Entwicklers Bossa Studios ist davon überzeugt, dass kommende Konsolen nur bestehen, wenn Spieler auf verschiedenen Konsolen gemeinsam miteinander spielen können.

von Florian Inerle,
15.12.2011 16:17 Uhr

Die Online-Plattform Steam ist laut Henrique Olifiers purer Wahnsinn. Die Online-Plattform Steam ist laut Henrique Olifiers purer Wahnsinn.

Wenn es die Entwickler der kommenden Konsolen-Generation nicht schaffen, dass Spieler verschiedener Konsolen miteinander spielen können, werden »PlayStation 4, Xbox 720 und Wii U« einen »entsetzlichen, frühzeitigen Tod erleiden«. Dies behauptet zumindest der Chef des Entwicklers Bossa Studios Henrique Olifiers in einem Interview mit der englischsprachigen Spielewebsite Videogamer. Olifiers kündigt im Interview an, keine Spiele für die kommenden Konsolen von Microsoft und Sony zu entwickeln, weil sie es einfach nicht schaffen würden »Spieler miteinander zu verbinden«.

»Wir halten die Augen offen, was die nächste Konsolengeneration mit sich bringt, aber wenn sie den Fokus erneut auf technische Neuerungen, statt auf Zugänglichkeit und Nutzbarkeit zu legen, denke ich nicht, dass wir damit arbeiten«, sagt Olifiers.

Als Beispiel dafür nimmt er die momentane Konsolengeneration Xbox 360 PlayStation 3 und Wii: »Ich hasse es einfach, dass man nicht auf einer PS3 gegen andere Spieler der Xbox 360 und dem PC kämpfen kann. Eingezäunte Gärten in einer Welt in der Menschen immer und überall miteinander verbunden sein können, sind eine dumme Idee, und schränken Möglichkeiten ein«.

Ein Beispiel für eingeschränkte Netzwerke ist seiner Meinung nach auch die Online-Plattform Steam des Entwicklers Valve. Laut Olifiers sind »firmeneigene Dinge purer Wahnsinn«. Stattdessen sollte man lieber versuchen mehrere Plattformen miteinander zu verbinden und gegenseitig nutzbar zu machen. Bekannt sind die Bossa Studios vor allem durch das Social-Game Monstermind für Facebook.

Wir meinen: Zu behaupten, Spieler würden sich nicht miteinander »verbinden« ist angesichts der Nutzerzahlen von Xbox Live, PSN und Steam eher albern. Laut sind die Rufe in der Spieler-Gemeinde nach Cross-Plattform-Spielen nicht gerade. Was meint ihr? Wollt ihr mit/gegen Spieler des jeweils anderen Konsolenherstellers spielen?

zu den Kommentaren (12)

Kommentare(12)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.