Sony & Microsoft bilden überraschende Allianz und teasen große Pläne

Sony und Microsoft geben überraschend bekannt, zusammen zu arbeiten. Bei der Kooperation soll es vor allem um Cloud-Technologie und KI-Lösungen gehen. Bei dieser Partnerschaft könnte es sich um eine Antwort auf Google Stadia handeln.

von David Molke,
17.05.2019 10:38 Uhr

Das kommt überraschend: Die beiden Konsolenhersteller Sony und Microsoft wollen künftig zusammenarbeiten.Das kommt überraschend: Die beiden Konsolenhersteller Sony und Microsoft wollen künftig zusammenarbeiten.

Sony und Microsoft bündeln ihre Kräfte. Das haben die beiden Konzerne gestern Abend bekannt gegeben. Die Nachricht kommt einigermaßen überraschend, gelten die Hersteller von PS4 und Xbox One doch allgemein eher als Konkurrenten. Die neue, strategische Partnerschaft könnte das jetzt aber ändern. Möglicherweise verdanken wir die Kooperation einem dritten Konkurrenten: Dem Streaming-Service Google Stadia.

Microsoft & Sony wollen gemeinsam Cloud- & Streaming-Technik verbessern

Gelungene Überraschung: Viele Fans und Kritiker sehen Sony und Microsoft seit der Ur-Xbox als Konkurrenten. Dass die beiden Technik-Riesen jetzt gemeinsame Sache machen, dürfte dementsprechend auf viele überraschend wirken.

Darum geht's: Wie auf der offiziellen Microsoft-Webseite bekannt gegeben wurde, planen die beiden Unternehmen, ihr Know-How zu kombinieren. Bei der strategischen Partnerschaft steht wohl vor allem um Spiele-Streaming, Cloud-Lösungen und Künstliche Intelligenz im Mittelpunkt.

"Die beiden Unternehmen werden die gemeinsame Entwicklung zukünftiger Cloud-Lösungen in Microsoft Azure erkunden, um ihre jeweiligen Spiele- und Streaming-Services zu unterstützen."

Was genau planen Sony und Microsoft?

Die beiden Firmen haben angekündigt, in den folgenden Bereichen ihre Kräfte zu bündeln und so offenbar auf Synergie-Effekte setzen zu wollen:

  • Halbleiter-Technologie
  • Künstliche Intelligenz
  • Streaming & Cloud-Technik
  • "Intelligente" Bildsensor-Technologie

Während Sony anscheinend die Halbleiter- und Bildsensoren-Technik mitbringt, soll Microsoft unter anderem seine Azure-KI, Datencenter und Cloud-Lösungen beisteuern.

Wer hat etwas davon? Von all dem sollen natürlich Gamer, aber zum Beispiel auch die Content Creator-Community profitieren. Wenn Sony zukünftig vielelicht Microsoft-Datencenter nutzt, könnten beispielsweise die Download-Geschwindigkeiten verbessert werden. Denkbar wäre auch, dass nun noch mehr Schwung in die Crossplay-Angelegenheiten kommt.

Arbeiten Sony & Microsoft als Antwort auf Google Stadia zusammen?

Es klingt naheliegend: Google hat mit Stadia einen Streaming-Service angekündigt, der als direkte Konkurrenz zu Microsofts Project XCloud und Sonys PS Now ins Rennen geht – und zwar noch dieses Jahr.

Es gibt zwar einige Fragen, die noch geklärt werden müssen (Spiele, Preis, Voraussetzungen), aber Google verfügt über genug finanzielle sowie technische Mittel, um auf die Gaming-Platzhirsche Microsoft und Sony bedrohlich zu wirken.

Dass die beiden Firmen jetzt vor allem in den Bereichen zusammenarbeiten wollen, die auch Google Stadia ausmachen, wird dementsprechend von vielen Beobachtern als eindeutige Reaktion auf den neuen Mitspieler interpretiert.

Was haltet ihr von der überraschenden Kooperation? Glaubt ihr, es liegt an Stadia und was erhofft ihr euch von der Partnerschaft?

Google Stadia - Video: Es klingt wie pure Magie 16:24 Google Stadia - Video: Es klingt wie pure Magie


Kommentare(228)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen