Sonys neuer 'Head of Mobile' soll Last of Us und Co. auf’s Handy bringen

In einer Stellenausschreibung sucht Sony einen Head of Mobile, der innerhalb der nächsten 3-5 Jahre eine Roadmap zu kommenden Mobile-Titeln entwickeln wird.

von Jasmin Beverungen,
11.04.2021 13:30 Uhr

Ellie, Kratos und Co. könnten in einigen Jahren auf dem Smartphone spielbar sein. Ellie, Kratos und Co. könnten in einigen Jahren auf dem Smartphone spielbar sein.

Eine aktuelle Stellenausschreibung von Sony lässt PlayStation-Fans aufhorchen, denn das Unternehmen sucht aktuell einen Head of Mobile für das PlayStation-Studio in Kalifornien. Zu den Aufgaben der Führungskraft gehört es, beliebte PlayStation-Titel als Mobile-Game zu entwickeln.

Kratos und Ellie auf dem Smartphone

Der Head of Mobile muss zunächst ein Team für die Entwicklung der Mobile-Games rekrutieren und mit der Zeit vergrößern. Das Hauptziel ist es, innerhalb von 3 bis 5 Jahren einen Plan zu entwickeln, der die Wachstumsziele, den Ressourcenbedarf und die Kennzahlen zur Unternehmensleistung aufzeigt. In Zusammenarbeit mit anderen Teams soll zudem eine Roadmap für die anstehenden Mobile-Titel erstellt werden.

Wann können wir mit den Mobile-Titeln rechnen? Das Unterfangen befindet sich derzeit in einem noch sehr frühen Stadium. Da die Roadmap innerhalb der nächsten 3 bis 5 Jahre erstellt werden soll, können wir keine Mobile-Titel in diesem Zeitraum erwarten. Es wird also noch einige Zeit dauern, bis wir die neuen Mobile-Games von Sony zu sehen bekommen.

Welche Spiele sind in der Mache? In der Stellenausschreibung wird nicht deutlich, welche konkreten Spiele Sony für die Zukunft plant. Doch das Unternehmen spricht davon, dass es die beliebtesten PlayStation-Franchises als beliebte Mobile-Ableger veröffentlichen will.

Demnach könnte es sein, dass wir in der Zukunft Mobile-Ableger zu Titeln wie The Last of Us, Uncharted, God of War oder Horizon: Zero Dawn erwarten können. Auch Gran Turismo oder Ratchet & Clank sind potentielle Kandidaten für einen Mobile-Ableger von Sony.

Mobile als erfolgreicher Sektor

Mit dem Sprung auf Smartphones und Tablets eifert Sony seiner Konkurrenz nach, die den Mobile-Sektor für sich bereits entdecken konnte. Spiele wie Pokémon GO zeigen, dass das Interesse an mobilen Ablegern sehr groß ist. Das Taschenmonster-Spiel kann eine Milliarde Nutzer:innen vorweisen. Dementsprechend hoch fällt der finanzielle Umsatz aus: Allein in 2017 konnte Pokémon GO 1,2 Milliarden US-Dollar in die Kasse von Niantic spülen.

Auch Nintendo ist ein Konkurrenzunternehmen von Sony, dass sich bereits erfolgreich im Mobile-Sektor etabliert hat. Der wohl erfolgreichste hauseigene Titel ist Mario Kart Tour. Bislang wurde das Spiel rund 20 Millionen Mal heruntergeladen, doch den größten Umsatz brachte bislang Fire Emblem Heroes. Kein Wunder, dass Nintendo bei dem Erfolg weitere Mobile-Titel plant.

Neben dem Mobile-Sektor hat Sony den Filmbereich für sich entdeckt. Aktuell sind Filmumsetzungen zu Uncharted, The Last of Us und Ghost of Tsushima geplant, doch auf den Release der Filme werden sich Fans noch mindestens bis ins nächste Jahr gedulden müssen.

Welches Spiel aus dem PlayStation-Universum würdet ihr euch als Mobile-Titel wünschen?

zu den Kommentaren (46)

Kommentare(46)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.