Spiele-Branche - »Call of Duty ist größer als GTA«

Ein Analyst von Morgan Wedbush Securities gibt an, dass Call of Duty schon bald Grand Theft Auto als größte Mainstream-Marke ablösen wird.

von Andre Linken,
20.09.2011 14:56 Uhr

Es gibt einige Spielemarken, die dermaßen populär und gegenwärtig sind, dass der sogenannte »Mainstream«-Kunde nahezu immer die neuesten Episoden kauft. Als »König des Mainstream« galt in den Augen einiger Branchenkenner für einige Zeit die Actionspiel-Serie Grand Theft Autoaus dem Hause Rockstar Games. Doch dieser Status gerät laut dem Analyst Michael Pachter stark ins Wanken. Der größte Kokurrent im Kampf um den Spitzenplatz sei die Shooter-Serie Call of Duty.

»Call of Duty ist größer und GTA wird seine Position als der Welt größte Mainstream-Marke nicht behaupten können.«

Allerdings weist Pachter auf mögliche Abnutzungserscheinungen bei Call of Duty hin, da in jedem Jahr eine neue Episode erscheint. Rockstar Games hingegen nehme sich stets viel Zeit für ein neues GTA-Spiel. Sollte diese eintreten, könne auch Grand Theft Auto wieder aufholen. Dieser Zeitpunkt würde jedoch erst in zirka acht Jahren kommen.

Wie denkt ihr über dieses Thema? Welche Marke ist eurer Meinung nach der »König des Mainstream«? Diskutiert in unserem Forum.

zu den Kommentaren (15)

Kommentare(15)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.