Square Enix - Erstes Unreal-Engine-Projekt wird ein Action-RPG mit Multiplayer

Das neueste Projekt des Entwickler Square Enix soll ein Action-Rollenspiel mit Online-Multiplayer-Funktionen sein. Als Grafik-Motor dient dabei die Unreal Engine des Entwicklers Epic Games.

von Florian Inerle,
01.12.2011 11:59 Uhr

Das erste Artwork von neuen Square-Enix-Projekt. Das erste Artwork von neuen Square-Enix-Projekt.

Projektleiter Ryutaro Ichimura sprach im Interview mit der englischsprachigen Spielewebseite 1Up über das kommende Spiel des Entwicklers Square Enix. Dabei soll es sich diesmal um ein Action-Rollenspiel handeln. »Mit Rollenspielen haben wir Erfahrung, aber nicht mit Action-Rollenspielen. Deswegen brauchen wir jetzt insbesondere Leute mit reichhaltiger Actionspiel-Erfahrung sowie Netzwerk-Kenntnissen. Dies wird nämlich auch im neuen Projekt eine Rolle spielen«, sagte Projektleiter Ryutaro Ichimura, der zuvor als Co-Producer an Dragon Quest IX gearbeitet hat.

Das erste Projekt von Square Enix, das auf der Unreal Engine 3 basiert, soll zwar weltweit veröffentlicht werden, jedoch werde man das Spiel nicht speziell für den westlichen Markt anpassen. »Wir versuchen nicht ein Spiel zu machen, dass auf den westlichen Markt ausgelegt ist. Die Herausforderung für uns ist, der ganzen Welt ein tolles Spiel zu bieten, das wirklich nur japanische Entwickler wie wir machen können«, erklärt Ichimura. Um ein gutes Gefühl für seine Zielgruppe weltweit zu bekommen, sei er in den letzten zwei Jahren in verschiedene Länder gereist, um Fokusgruppen-Tests zu machen und die Reaktionen auf Artdesign und Spielkonzept bisheriger Spiele auszuloten.

Square hat noch nicht verraten, für welche Plattformen das neue Spiel kommen soll. Allerdings wurden Andeutungen gemacht, dass der Titel eventuell auch für die nächste Konsolengeneration von Sony und Microsoft kommt. Weitere Informationen zum nächsten Square-Enix-Titel könnten mit den Stellenausschreibungen enthüllt werden, die in den nächsten Wochen ausstehen. Bisher arbeitet ein Team aus 35 Entwicklern an dem Projekt.

zu den Kommentaren (3)

Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.