Square Enix plant keinen eigenen Livestream als E3-Ersatz

In einem Finanzbericht erklärt Square Enix, dass ein Livestream, wie andere Publisher ihn abhalten, um fehlende E3-Events zu ersetzen, nicht stattfinden wird.

von Ann-Kathrin Kuhls,
31.05.2020 11:30 Uhr

Dieses Jahr gibt es wohl keinen Sommer-Stream von Square Enix. Dieses Jahr gibt es wohl keinen Sommer-Stream von Square Enix.

In der Zusammenfassung eines ihrer Finanzmeetings hat Square Enix bekanntgegeben, dass der Publisher dieses Jahr keinen eigenen Stream zur E3-Zeit plant. Die Folgen der weltweiten Pandemie haben es unmöglich gemacht, alle nötigen Assets zusammenzubringen.

Auch wenn einige Länder bereits erste Erfolge in der Pandemie-Bekämpfung verzeichnen können, sind die Auswirkungen des Virus vielerorts zu spüren. So auch im Gamingbereich, in dem nicht nur die bekannten Spielemessen abgesagt, sondern auch ein Haufen Spiele verschoben wurde.

Als Ersatz zur E3 bieten viele Publisher, Entwickler und Outlets Ersatzveranstaltungen an, die live in die ganze Welt übertragen werden. Ein PlayStation-Event soll schon Anfang Juni stattfinden, und auch GamePro veranstaltet zusammen mit GameStar und Mein-MMO unter dem Namen Find Your Next Game einen ganzen Monat, in dem neue und spannende Spiele vorgestellt werden:

Find Your Next Game: Entdeckt mit uns im Juni die Gaming-Highlights des Jahres!   4     0

Mehr zum Thema

Find Your Next Game: Entdeckt mit uns im Juni die Gaming-Highlights des Jahres!

Der Spiele-Publisher Square Enix hat sich jedoch entschlossen, keinen eigenen Livestream zu veranstalten. Grund seien die Folgen der Pandemie (via twinfinite):

"Unsere Firma wird kein eigenes Event livestreamen, da die Coronavirus-Pandemie uns davon abhält, die visuellen Assets von diversen Studios und Spielen zusammenzusammeln. Wir beabsichtigen, neue Titel einzeln in der Zukunft zu enthüllen, wenn die Zeit dafür reif ist."

Zufrieden mit dem FF7 Remake

Statt einem Riesenbatzen Ankündigungen können wir also viele kleine Happen erwarten. Ebenfalls vertagt wurden übrigens mehr Informationen zum Final Fantasy 7 Remake und anderen Plattformen. Aktuell wolle man sich zu einem Release weiterer Versionen nicht äußern.

Insgesamt sei man sehr zufrieden mit den Verkaufszahlen des Remakes, plane jedoch, im folgenden Jahr neue Spieler dazuzugewinnen. Reine Preissenkungen seien zwar nicht Teil der Strategie, es sollen jedoch neue Initiativen gestartet werden.

Habt ihr lieber alle Infos auf einmal oder über das Jahr verteilt?

zu den Kommentaren (14)

Kommentare(14)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen