Sternis in Animal Crossing: New Horizons - Geldbäume, Geldsteine Rüben & mehr

Wie verdient ihr in Animal Crossing: New Horizons das schnellste Geld? Wir zeigen es euch in unserem Guide.

von Jonas Gössling,
23.03.2020 11:52 Uhr

Wie bekommt ihr in Animal Crossing: New Horizons am schnellsten Sternis? Wie bekommt ihr in Animal Crossing: New Horizons am schnellsten Sternis?

Animal Crossing: New Horizons dreht sich vor allem ums Bauen und die Verschönerung der Insel. Doch wie im echten Leben kostet uns das Geld, beziehungsweise Sternis. Am besten brauchen wir also so schnell wie möglich so viele Sternis wie möglich.

Doch wie sammelt ihr die Währung am besten ein? Wir zeigen euch, welche Methoden sich besonders gut eignen und worauf ihr beim schnellen Geld achten solltet. Generelle Einsteigertipps findet ihr in unserem großen Starterguide:

Animal Crossing New Horizons Einsteigertipps: Das müsst ihr wissen!   14     1

Mehr zum Thema

Animal Crossing New Horizons Einsteigertipps: Das müsst ihr wissen!

Findet den Geldstein & die Geldsteininsel

Auf eurer Insel findet ihr fünf markante Steine. Haut ihr hier mit der Schaufel dagegen, erhaltet ihr zahlreiche Ressourcen: Lehm, Stein, Erz oder sogar Gold. Ein Stein ist jedoch anders: Mit jedem Hieb spuckt der statt Baumaterialien Sternis aus. Wenn ihr euch geschickt positioniert, könnt ihr bis zu acht mal Geld aus dem Stein holen, Sterni-münzen wie -Säcke. Ihr sammelt so gut und gerne mit einem Stein 16.000 Sternis ein.

Danach ist der Stein allerdings erst einmal erschöpft. Immerhin erholt sich die kleine Goldgrube und ihr könnt euch am nächsten Tag wieder vollen Mutes reich hauen. Kleiner Tipp: Grabt Löcher hinter euch, damit das Ziel euch nicht nach jedem Hieb zurückstößt, oder halten den Bewegungsstick in Richtung des Steins gedrückt.

Per Meilenticket bringen euch die Dodos zu immer neuen Inseln. Per Meilenticket bringen euch die Dodos zu immer neuen Inseln.

Die Geldsteininsel

Wenn ihr euch außerdem ein Meilenticket kauft und auf andere Inseln reist, könnt ihr dort ebenfalls Geldsteine finden und nicht nur das: Auf einer der Inseln findet sich sogar ein Teich mit einem kleineren Eiland, auf dem mehrere graue Klötze ohne Pflanzen oder anderes Zeug im Kreis stehen. In all diesen Steinen steckt Geld!

Um auf die Miniinsel zu kommen, esst eine Frucht und zerschlagt mit der so gewonnenen Kraft den Stein, der auf der anderen Uferseite den Vorsprung versperrt, von dem aus ihr mit dem Sprungstab auf die Insel könnt. Schwingt euch dann rüber und erntet eure wohlverdienten Moneten.

Verkauft Waren

Startet ihr auf eurer Insel, findet ihr an Bäumen nur eine von fünf Früchten: Kirschen, Äpfel, Pfirsiche, Birnen oder Orangen. Die könnt ihr für 100 Sternis verkaufen - viel besser vertickt sich aber das Obst, dass auf eurer Insel nicht heimisch ist. Um die Fremdsorten zu finden habt ihr zwei Möglichkeiten:

  • Ihr sammelt Meilen für ein Meilenticket und landet so auf einer von ein paar zufällig ausgesuchten Inseln, die meist Früchte und Blumen haben, die es bei euch nicht gibt. Nehmt die Früchte mit oder grabt gleich den ganzen Baum aus und pflanzt sie bei euch ein.
  • Noch schneller geht es, wenn ihr euch mit Freunden austauscht. Auf deren Inseln findet ihr nicht nur anderes Obst, sondern könnt eure Frucht ebenfalls für viel mehr verkaufen, denn für dieses Eiland ist sie ja fremd. So erhaltet ihr 500 Sternis pro Einheit.

In Nepp und Schlepps Laden gibt es täglich neue Angebote. In Nepp und Schlepps Laden gibt es täglich neue Angebote.

Außerdem solltet ihr auch immer bei Nooks, beziehungsweise Nepp und Schlepps, Laden vorbeischauen, sobald ihr den aufgebaut habt. Jeden Tag gibt es ein Item, das ihr zum doppelten Preis verkaufen könnt, das Angebot der Woche. Das Item müsst ihr zwar erst craften, aber keine Sorge: Es handelt sich dabei immer um etwas, das ihr auch umsetzen könnt. Erreicht der Laden die zweite Ausbaustufe, werden es sogar zwei Angebote.

So schaltet ihr Gebäude frei und baut sie aus.   1     0

Mehr zum Thema

So schaltet ihr Gebäude frei und baut sie aus.

Fangt Fische und Insekten

Ein weiterer Weg zu vielen Sternis führt euch zu Fischen und Insekten. Fangt ihr die Tiere ein, könnt ihr dafür locker zwischen 1.000 und 4.000 Sternis pro Stück bekommen. Haltet in eurer Stadt Ausschau nach der Vogelspinne und dem Sandlaufkäfer, die bringen euch besonders viel Geld ein. Passt nur gut auf, denn die Kreaturen fliehen schneller als ihr »Verdammter Tom Nook!« rufen könnt.

Die Fische lassen sich nicht immer im Vorfeld nach Größe sortieren. Die Fische lassen sich nicht immer im Vorfeld nach Größe sortieren.

Bei den Fischen ist die gezielte Jagd nicht möglich. Kleine Fische können große Schatten im Wasser werfen und umgekehrt. Hier müsst ihr einfach Geduld und etwas Glück mitbringen.

Late Game-Tipp: Sowohl für Insekten als auch für Fische wird im Spielverlauf je ein Spezialist auf die Insel kommen, jeweils einmal die Woche. Die beiden zahlen euch besonders gut für ihre Lieblingslebewesen, später im Spiel könnt ihr also überlegen, ob ihr gefangene Fische / Insekten nicht lagert, bis einer der beiden vorbeikommt.

Die Spezialisten für Insekten ... Carlsson liebt Insekten.

... und Fisch Lomeus liebt Fische, aber vor allem auch sich selbst.

Pflanzt Geldbäume

Jeden Tag findet ihr auf eurem wunderschönen Eiland einen glitzernden Punkt auf dem Boden. Grabt ihr dort, findet ihr einen Sack voll Sternis. Das leuchtende Loch solltet ihr aber nicht einfach links liegen lassen. Denn wenn ihr in diesem Loch einen Sternisack vergrabt, könntet aus ihm ein Baum wachsen, der statt Früchten Geldsäcke trägt.

Öffnet für einen geeigneten Sack euer Inventar und fasst Geld zu Säcken zusammen, aber nie mehr als 10.000 Sternis. Denn nur bis zu dieser Grenze verdreifacht sich euer Investment. Packt den Sack ins Loch und pflanzt so einen Geldbaum.

So ein Geldbaum ist eine feine Sache. So ein Geldbaum ist eine feine Sache.

Nach rund fünf Tagen ist der Baum ausgewachsen und ihr schüttelt euren neuen Reichtum einfach herunter.

Züchtet Rüben

Der letzte Weg fürs schnelle Geld liegt im Rübenverkauf. Allerdings ist der auch mit ein wenig Risiko verbunden, denn Rübenhandel ist immer Spekulation.

Sobald ihr euren Laden freigeschaltet habt, kommt jeden Sonntag von 8 bis 12 Uhr die Figur Yorna auf eure Insel. Ihr erkennt sie an ihrem Rübenhut und der laufenden Nase. Sie verkauft euch Rüben zu einem immer anderen Preis. Kauft euch so viel Gemüse, wie ihr wollt (und könnt).

Yorna erkennt ihr an ihrem Rübenhut. Yorna erkennt ihr an ihrem Rübenhut.

Der Preis varriiert in den kommenden Woche von Tag zu Tag, die Rübenpreise könnt ihr bei Nepp und Schlepp erfragen. Ihr müsst nun selbst entscheiden, zu welchen Preisen ihr die Rüben verkaufen wollt. Da sich der Preis zwei Mal pro Tag ändert, könnt ihr natürlich auch den großen Gewinn verpassen.

Allzu lange dürft ihr jedoch nicht warten, denn nach einer Woche werden die Rüben schlecht. Außerdem können sie nicht im Lager gelagert werden, sondern müssen entweder im Haus abgelegt pder auf der Insel vergraben werden.

Das waren unsere Tipps, um schnell an Geld zu kommen. Was hat euch geholfen? Wo habt ihr vielleicht Schwierigkeiten? Schreibt uns die Antwort in die Kommentare.

zu den Kommentaren (6)

Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen